Alsdorf/Baesweiler - Zwei Unfälle in zehn Minuten: Motorradfahrer schwer verletzt

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Zwei Unfälle in zehn Minuten: Motorradfahrer schwer verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
000001a65249baa7_2014_06_25vul002.jpg
Beim Abbiegen wurde ein 40-jähriger Motorradfahrer von einem LKW-Fahrer übersehen. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge verletzte sich der Motorradfahrer schwer. Foto: Ralf Roeger

Alsdorf/Baesweiler. Gleich zwei Motorradunfälle innerhalb von nur zehn Minuten haben am Mittwoch Polizei und Rettungskräfte zweimal zur Landesstraße 240 bei Alsdorf ausrücken lassen. Einer der Verunglückten hatte offenbar vor einem Polizeiwagen zu stark gebremst.

Wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstagmorgen erklärte, kam es zu dem ersten Unfall gegen 16.45 Uhr. Ein 38-jähriger Motorradfahrer aus Baesweiler wollte auf der Landesstraße eine Fahrzeugkolonne überholen. Dabei sah er wohl einen Streifenwagen, bremste vor Schreck stark ab und verlor so die Kontrolle über sein Motorrad. Der 38-Jährige stürzte gegen eines der stehenden Autos und verletzte sich. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallaufnahme dauerte bis etwa 18 Uhr.

Der zweite Unfall ereignete sich nicht einmal eine Viertelstunde später ebenfalls auf der L240, an der Kreuzung zur Landesstraße 47 nach Alsdorf. Gegen 16.55 Uhr übersah ein Lastwagenfahrer dort einen 40-jährigen Motorradfahrer aus Alsdorf beim Abbiegen von der L240 nach Bettendorf. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen.

Dabei wurde der 40-Jährige schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Das völlig zerstörte Motorrad wurde von der Polizei sichergestellt.

Die Arbeiten an der Unfallstelle dauerten bis etwa 19 Uhr. Einsatzkräfte der Feuerwehr Alsdorf unterstützen den Rettungsdienst und sicherten den Unfallort. Nach etwa anderthalb Stunden war der Einsatz für sie beendet.

Hinweis: In einer ersten Version des Artikels hatte es geheißen, die Unfälle hätten sich innerhalb von 15 Minuten ereignet. Tatsächlich lagen die Zeitpunkte sogar nur rund zehn Minuten auseinander.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert