Zockerclub Baesweiler-Loverich unterstützt schwerkranke Kinder

Letzte Aktualisierung:
9159574.jpg
Bedarfsgerecht helfen: (v.l.) Michael Bartschat mit der Leiterin des Betreuungsdienstes, Hildegard Schmadalla-Bürvenich, Iris Bleilevens mit Sohn Karsten und Vereinsvorstandsmitglied Käthe Eilers.

Baesweiler. Bei der Geburt eines Kindes mit Behinderung ändert sich das Leben schlagartig – für Eltern und Geschwister. Denn für die oft schwer kranken Kinder ist ein Leben ohne Hilfe unmöglich. Vor 20 Jahren wurde der Förderkreis Schwerkranke Kinder gegründet.

In erster Linie sollen die Belange der Familien mit Kindern bis 18 Jahre tatkräftig unterstützt werden. Dies kann beispielsweise in Form eines Betreuungsdienstes geschehen, um Eltern auch einmal einen Freiraum zu geben. Weiterhin wurde die Stelle „Eltern helfen Eltern“ gegründet, damit sich betroffene Väter und Mütter austauschen können.

Dem Verein liegt vor allem die finanzielle Unterstützung der Familien am Herzen. So übernimmt der Verein etwa Benzinkosten für eine Mutter, die täglich ihr neugeborenes Kind im Klinikum besucht, oder zahlt einen Zuschuss zu nötigen Umbaumaßnahmen. „Die Hilfe richtet sich nach den Bedürfnissen der Familien. Wir haben vor einigen Jahren auch den Wunsch eines Mädchens erfüllt, die einmal ohne ihre Eltern in Urlaub fahren wollte. Kurzerhand sind wir mit Imke für ein paar Tage nach Paris gereist“, erzählt Vorstand Käthe Eilers.

Um den Förderkreis zu unterstützen, spendet der Zockerclub Baesweiler-Loverich seit 13 Jahren seine Einnahmen aus dem Oktoberfest, bisher rund 7000 Euro. Es sind Erlöse aus dem Losverkauf. Nächstes Jahr soll allerdings das letzte Oktoberfest stattfinden, „da wir nur noch acht Mitglieder haben und die Vorbereitungen zu intensiv sind“, bedauert Vorsitzender Michael Bartschat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert