Zauberhafte Salonmusik auf Burg Rode

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
Starker Auftritt auf Burg Rode
Starker Auftritt auf Burg Rode: Sopranistin Carla Maffioletti begeistert ihr Publikum. Foto: W.Sevenich

Herzogenrath. Einen stimmungsvollen Nachmittag mit Caféhausmusik erlebten viele Zuhörer auf Burg Rode. Das Salonorchester Da Capo unter Leitung von Ernest Frissen, ein Garant für erstklassige Interpretation der Salonmusik der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts, beeindruckte das Publikum.

Mit einem äußerst reichhaltigen Repertoire, das aus originalen und eigenen Arrangements weltberühmter Melodien bestand, zauberte Da Capo das Flair der Salons der 20er bis 50er Jahre ins „Konzerthaus”. Seit der Gründung im Jahr 1985 hat sich das Orchester einen internationalen Ruf aufgebaut.

Aus sieben Berufsmusikern, alle durchliefen ihre Ausbildung am Maastrichter Konservatorium, besteht Da Capo: Ernest Frissen (1. Geige und Orchesterleiter), Marieke Keser (2. Geige), Christianne van Gelder (Piccolo-/Querflöte), Alex Geller (Cello), Constant Notten (Piano), Jan Knorren (Kontrabass), Paul Jussen (Schlagzeug). Als Stargast wurde Sopranistin Carla Maffioletti mit viel Beifall bedacht.

Seit 2002 begleitet sie André Rieu und sein Orchester auf Tourneen, ihre gemeinsam aufgenommenen CDs und DVDs verkaufen sich weltweit sehr gut, und ihre unzähligen, internationalen Fernsehauftritte zeugen von ihrer Popularität und Klasse. Carla Maffioletti wurde in Brasilien geboren und studierte Oper und Gesang in Maastricht, wo sie seitdem auch lebt. Zu ihren Paradestücken gehören „Olympia” (Hoffmanns Erzählungen), „Adele” (Fledermaus), „Sylvia” (Czardasfürstin), „Gretel” (Hänsel und Gretel). Sie wirkte bereits in vielen Musicals und Opern mit. Auch auf Burg Rode stellte sie ihr Können eindrucksvoll unter Beweis.

Reinhard Granz, Kuratoriumsmitglied von Burg Rode, hatte natürlich zum Schluss einen großen Blumenstrauß parat, er dankte allen Mitwirkenden für einen tollen, stimmungsvollen Nachmittag auf Burg Rode.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert