Herzogenrath - „YouCult“: Spannende Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche

„YouCult“: Spannende Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
7499722.jpg
Hofft, dass sich einige Projekte zu Selbstläufern entwickeln: Oliver Krings, Jugendpfleger in Herzogenrath. Foto: Nina Krüsmann

Herzogenrath. Einen Rucksack, prall gefüllt mit spannender Kultur, haben die Städte Herzogenrath und Würselen jetzt vorgestellt. Das Jahresprogramm 2014 des Projekts „YouCult“ im Rahmen des Landesförderprogrammes „Kulturrucksack NRW“ bietet von Musik über Kunst und Tanz bis hin zu Theater die ganze Bandbreite kultureller Vielfalt.

Birgit Froese-Kindermann, Erste Beigeordnete in Herzogenrath, und Jugendpfleger Oliver Krings sowie der Erste Beigeordnete der Stadt Würselen, Werner Birmanns, und der dortige Jugendpfleger Hans Brings präsentierten die geplanten Aktivitäten. „Ziel ist es, junge Menschen für die Kultur zu begeistern und sie zu motivieren, sich selbstständig mit ihren Ideen und ihrer Kreativität kulturell zu beteiligen“, erklärt Froese-Kindermann. Dabei gehe es besonders darum, Kinder zu erreichen, die sonst kulturell außen vor blieben, wie Brings betont. „Das ist eine Möglichkeit, junge Menschen zusammenzubringen, sie ihre Talente entdecken zu lassen. Das kommt angesichts der Neuen Medien heute leider oft zu kurz“, betont Werner Birmanns die Bedeutung der Aktivitäten.

Das neue Programm beginnt mit den Osterferien und bietet knapp 30 kulturelle Workshops, Tagesangebote und fortlaufende Kurse. Unter dem Stichwort „YouArt“ gibt es Porträt-Malerei, Graffiti, Gartengestaltung oder Bildhauerei. Mit „YouDance“ übertitelt sind Angebote wie Hip Hop oder Koreanisches Trommeln. Bei „YouMusic“ können Interessierte im Jugendtreff DownTown in Würselen am 16. April von 12 bis 18 Uhr ihren eigenen Song texten und aufnehmen. „YouMove“ verheißt spannende Erlebnisse mit Landschaftsfotografie bei einer Fotowanderung im Wurmtal, sowie bei Besuchen im Museum Ludwig in Köln, im Grenzlandtheater Aachen, auf der Burg Nideggen, im Deutschen Sportmuseum in Köln oder bei einer Stadtführung durch Monschau. Am 13. September ist von 11 bis 15 Uhr im Alten Rathaus in Würselen ein Aktionstag. „Im vergangenen Jahr hatten wir rund 500 Teilnehmer. Wir hoffen, dass wir diese Zahl jetzt toppen können“, betont Froese-Kindermann. Insgesamt 4200 Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren leben in beiden Städten.

Das Premierenjahr 2013 war bereits ein Erfolg für alle Beteiligten. Die Zahl der Angebote wurde nun noch gesteigert. „,YouCult‘ bringt neuen Schwung in die Kinder- und Jugendarbeit. Die Kinder merken deutlich, dass die Angebote aus diesem Programm von einer anderen Qualität sind. Zum Beispiel Museumsbesuche gibt es sonst nicht in den Jugendeinrichtungen, könnten aber zukünftig fester Bestandteil werden“, erläutert Brings.

Insgesamt 13 Partner

Nicht nur die Jugendzentren sind eingebunden, sondern insgesamt 13 verschiedene Anbieter aus dem Kulturbereich. „Toll wäre, wenn durch YouCult unsere beiden Städte auch ihr Profil schärfen könnten, zum Beispiel einen Schwerpunkt in der Kinder- und Jugendarbeit finden würden“, wünscht sich Birgit Froese-Kindermann nachhaltige Effekte.

Das auf drei Jahre angelegte und von der Landesregierung geförderte Projekt geht 2015 weiter. Dafür können sich interessierte Kulturschaffende, Künstler und Vereine bewerben, wenn sie ein Angebot konzipieren möchten.

„Darüber hinaus hoffen wir, dass die Landesmittel verlängert werden oder einige der Aktionen und Projekte zu Selbstläufern werden und wir sie zukünftig alleine tragen können“, blickt Oliver Krings in die Zukunft.

Alle Angebote sind für die Kinder kostenlos und damit so niederschwellig wie möglich. Das Anmeldeverfahren ist besonders einfach: über das Formular im Programmheft oder auf der Internetseite von „YouCult“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert