Würselen - Würselener Jugendabteilung löscht schon souverän

AN App

Würselener Jugendabteilung löscht schon souverän

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
8974696.jpg
Wasser marsch: Auch der Nachwuchs der Würselener Feuerwehr machte seine Sache bei der Abschlussübung glänzend. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Trotz regnerischen Wetters verfolgten zahlreiche Zuschauer – darunter viele Eltern – mit großem Interesse den Ablauf der Abschlussübung der Jugendfeuerwehr der Stadt auf dem Gelände des Blumenmarktes Risse, Schumannstraße/Ecke Batzkuhler Weg.

Als Gäste begrüßte der Ehren-Stadtjugendwart Kurt Dobadka, der das „Szenario“ fachgerecht kommentierte, Bürgermeister Arno Nelles als den Chef der Wehr und Sachbearbeiter Dirk Heinen von der Verwaltung, den Leiter der Ehrenabteilung, Ludwig Scherz, sowie die Löschzugführer Stefan Kaiser (Bardenberg), Ralf Jüsgens (Broichweiden) und Ulrich Großmann (Würselen-Mitte).

Die angenommene Schadenslage: Durch eine Verpuffung ist im Lagerbereich der Firma Risse ein Feuer ausgebrochen. Zwei Mitarbeiter werden vermisst. Der Lager- und Eingangsbereich ist (durch Disconebel) verraucht. Als erste rückt die Jugendgruppe Broichweiden an und übernimmt die Menschenrettung. Dazu tragen die Jugendlichen Übungs-Atemschutzgeräte.

Die Bardenberger Gruppe übernimmt die Brandbekämpfung im Inneren und durch einen Außenangriff. Derweil baut die Jugendgruppe Würselen-Mitte die Wasserversorgung von der Schumannstraße aus auf und nimmt im Außenangriff zur Abschirmung der übrigen Gebäude mehrere Rohre vor.

Schnell wurden die „Verletzten“ gefunden und ins Freie gebracht. Insgesamt waren 39 Kinder und Jugendlichen im Alter von zehn bis 17 Jahren mit sechs Fahrzeugen unter der Regie von Jugendwart Michael Winands im Einsatz. Ausgearbeitet hatte das Szenario die Jugendfeuerwehr Broichweiden. Stadtjugendwartin Anni Huppertz bedankte sich bei der Firma Risse für die Unterstützung. Anschließend stärkte sich der Würselener Feuerwehr-Nachwuchs im Gerätehaus an der Eschweilerstraße. Die dortige Manöverkritik viel äußerst positiv aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert