Radarfallen Blitzen Freisteller

Wirtschaftsgymnasiasten haben Abiturzeugnisse in der Tasche

Letzte Aktualisierung:
5765950.jpg
Im schicken Outfit zum Abschiedsfest: Das Abitur eröffnet den Wirtschaftsgymnasiasten ganz neue Perspektiven für die Zukunft.

Herzogenrath. Nach drei gemeinsamen Jahren am Wirtschaftsgymnasium in Herzogenrath nahmen 49 glückliche Abiturientinnen und Abiturienten beim Abiball ihre Zeugnisse in Empfang. In guter Tradition hatten sie bereits Tage zuvor unter dem Thema „Wachsen – Reifen – Frucht bringen“ einen gemeinsam vorbereiteten Abschlussgottesdienst gefeiert.

Thematisch stand er in Verbindung mit dem diesjährigen Motto „ABI & EVA – Auch wir mussten in den sauren Apfel beißen!“ Entsprechend individuell gestaltete Äpfel zierten die Aula in Herzogenrath zum Ball, den Udo Upadek und Sebastian Tamms gut gelaunt moderierten.

Oberstudiendirektor Wolfram Effey gratulierte den Schülern und hob hervor, dass das Abiturzeugnis zwar ein Schlüssel sei, der Türen für die nächsten Schritte im Leben öffnen könne – egal, ob Berufsausbildung oder Studium –, dass Kenntnisse und Fähigkeiten aber ein Leben lang erweitert werden müssten, um im Berufsleben zu bestehen.

Neben Anspielungen auf launige Episoden aus dem Schulalltag verwiesen die Abiturienten in ihren Ansprachen darauf, dass ihnen während der drei Jahre am Wirtschaftsgymnasium die intensive Beschäftigung mit kaufmännischen Themen neben den allgemeinbildenden Fächern den Blick für mögliche berufliche Perspektiven geöffnet habe. Die Gestaltung des Abends zeugte von vielfältigen Interessen und Begabungen der Schüler. Vor der im Kunstunterricht gestalteten Dekoration bereicherten musikalische Talente aus den eigenen Reihen den Abend. Tim Schaffarczyk stimmte die Gäste mit überzeugenden Darbietungen am Klavier auf den Abend ein.

Zu späterer Stunde trat die Schulband auf, Schüler und Lehrer, die das Publikum begeisterten. Eine unterhaltsame Zaubershow rundete das Programm ab.

Die sehr persönlichen Worte und Gesten der Klassenlehrer dokumentierten bei der individuellen Zeugnisvergabe das gute Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern. Als bester Abiturient wurde Tim Schaffarczyk mit der Durchschnittsnote 1,4 geehrt.

Die Abiturientia: 10WG1 – Andreas Adebiyi, Julia Beeretz, Hendrik Beus, Miriam Bielen, Tobias Bruhn, Bianca Dorsfeld, Sara Gillessen, Raphael Guddat, Jacqueline Haselier, Melissa Henkelmann, Ayleen Kohnen, Magdalena Morys, Karen Plum, Maike Roosen, Mario Sauer, Michelle Senster, Udo Upadek; 10WG2 – Alexander Bender, Celine Braun, Julia Braun, Julia Deckers, Tugce Geniskol, Mirko Hartmann, Carsten Juchem, Alexander Kleuter, Nina Logen, Christopher Mertens, Frederic Puchner, Tim Schaffarczyk, Timo Vossen; 10WG3 – Benny Eibert, Mandy Hamann, Enise Kocatürk, Laura Krichel, Elke Krozig, Marco Lynen, Daniel Meyer, Isabella Moser, Dominik Oprée, Kai Pelzer, Miriam Prostak, Torben Pütz, Richard Stumpf, Sebastian Tamms, Phillip Vortmeier, Jan-Alex Wahl, Julian Wilden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert