Radarfallen Blitzen Freisteller

Wie eine Ratte 2000 Haushalte lahmlegte

Von: bea
Letzte Aktualisierung:
Ratte
Kleines Tier, große Wirkung: In eine Ortsnetzstation an der Alten Straße in Herzogenrath-Straß hat sich am Donnerstagmorgen eine Ratte durchgebissen und einen Kurzschluss verursacht. Symbolbild: dpa

Herzogenrath. In eine Ortsnetzstation in Herzogenrath-Straß hat sich am Donnerstagmorgen eine Ratte durchgebissen. Mit ihrem Körper verursachte sie einen Kurzschluss, der rund 2000 Haushalte in Teilen von Straß, Kohlscheid und Herzogenrath lahmlegte. Für das Tier ging die Sache nicht gut aus.

Das Störsignal ging um 10.17 Uhr in der Enwor-Störmeldestelle ein. Schon kurze Zeit später hatte der Entstördienst die ersten Kunden über benachbarte Ortsnetzstationen bereits wieder zugeschaltet, die letzten Haushalte hatten gegen 11.30 Uhr wieder Strom.

Wie der Nager in die mit einer Stahltür gesicherte Station an der Alten Straße gelangen konnte, ist noch nicht bekannt. Die Reparaturarbeiten an der Station Alte Straße werden noch bis Anfang kommender Woche dauern.

Von der Ratte, so die Info der Techniker, sei übrigens nicht viel übrig geblieben.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert