Wenn es mal wieder äußerst dringend ist...

Letzte Aktualisierung:
her_seniotoilettebild
Anlaufstelle in „Notfällen”: Jürgen Venohr von der Stadt Herzogenrath und Ludwig Clärding (Seniorenbeirat) bitten daum, Toiletten für „dringende Geschäfte” zugänglich zu machen.

Herzogenrath. Der Seniorenbeirat wirbt bei den Geschäftsleuten um tatkräftige Unterstützung, um den „Nöten” der Kunden künftig noch kundenfreundlicher begegnen zu können. „Welcher Geschäftsmann stellt in unserer Stadt eine Toilette zur Verfügung, wenn es beim Einkauf schon mal dringend werden sollte?”

Eine Frage, die in der letzten Zeit häufig an den Seniorenbeirat heran getragen wurde. Dort wurde nach einer Lösung gesucht. „Ich werde aktiv auf die Geschäftsleute in unserer Stadt zugehen und sie bitten, eine Toilette auch für die Kunden im Bedarfsfall anzubieten”, so der stellvertretende Vorsitzende des Seniorenbeirates, Ludwig Clärding.

Wer sich bereit erklärt, dieses kostenlose Service-Angebot zu unterstützen, erhält einen Aufkleber für sein Schaufenster, der ihn als Betrieb in der bürgerfreundlichen Stadt Herzogenrath ausweist. So ist für den Passanten schnell sichtbar, bei wem er im Notfall auch ein dringendes Geschäft erledigen kann.

Auch die Stadtverwaltung unterstützt diese Aktion: „Ich finde das Engagement des Seniorenbeirates sehr sinnvoll. Dabei sollten die Gewerbevereine auf jeden Fall mit einbezogen werden, um für diese Aktion bei den Geschäftsleuten zusätzlich zu werben”, sagte Bürgermeister Christoph von den Driesch.

In Kürze werden die Senioren auf die Geschäftswelt zugehen und hoffen natürlich auf eine positive Resonanz. Später wird eine Liste der teilnehmenden Betriebe u.a. auch über die Herzogenrather Homepage unter http://www.herzogenrath.de abrufbar sein.

Weitere Informationen: Ludwig Clärding, Seniorenbeirat, 02407/4938 oder Jürgen Venohr, Fachbereich Bürgerdienste, 02406/83-414 oder postalisch an juergen.venohr@herzogenrath.de .
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert