Würselen - Weihnachtskunstmarkt vor dem „Dom“: Erlös für Kinder in Ruanda

Weihnachtskunstmarkt vor dem „Dom“: Erlös für Kinder in Ruanda

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Zum Schauen, zum Begegnen und zum Erwerb von Geschenkartikeln lädt am ersten Adventswochenende der Weihnachtskunstmarkt im Schatten von St. Sebastian mit seiner einmaligen Atmosphäre ein.

Er wird in der Regie von Gabriele und Adolf Maaßen am Samstag, 29. November, und am Sonntag, 30. November, von 10 bis 20 Uhr zum 36. Male seine Pforten öffnen. Über 250 Helferinnen und Helfer werden sich an 41 Ständen ehrenamtlich in den Dienst guter Sachen stellen. Ist doch der Erlös für die Schulkinder in Ruanda, für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Senioren in der eigenen Gemeinde und für die Finanzierung der Restaurierung der Seitenaltäre im „Dom“ bestimmt. Ihre herbst- und winterlichen Kollektionen werden die Geschäfte in der Innenstadt und im Gewerbepark Aachener Kreuz am Sonntag, 30. November, von 13 bis 18 Uhr zum Kauf anbieten.

Facettenreich wird auch in diesem Jahr wieder das Angebot an handwerklichen und kunstgewerblichen Geschenken sein, die zu Weihnachten unter dem Tannenbaum Freude bereiten werden. Seine Spekulatiusbäckerei wird der Lionsclub Würselen – mit Misteln im „Gepäck“ – öffnen. Lustige Figuren aus Speckstein, gefertigt in Schwarzafrika, wird die Freundschaftsgesellschaft Burkina Faso/Réo unter anderem offerieren. Am Unicef-Stand gibt es wieder kunstvolle Weihnachtskarten. Landestypische Produkte aus Südtirol werden an einem eigenen Stand auf die Käufer warten. Seinen Stand wird auch der Förderverein Kirchenmusik St. Sebastian „aufschlagen“. Nicht nur das Messdienerteam wird mit Kinderpunsch und Feuerzangenbowle für flüssige Gaumenfreuden sorgen. Auch das Angebot an fester Nahrung für die Stärkung zwischendurch ist groß. Für das leibliche Wohlergehen der Besucher wird somit bestens gesorgt sein.

Krippenausstellung

Genauso vielfältig wie das Warenangebot ist das Rahmenprogramm. Für die kleinen Besucher wird sich an beiden Tagen von 10 bis 20 Uhr ein Nostalgie-Karussell drehen. Zu diesen Zeiten kann auch die Krippenausstellung unter der Orgelbühne in der Kirche besichtigt werden.

Jeweils bis 18 Uhr ist ebenfalls an beiden Tagen die Cafeteria – mit Frühstück am Sonntag – geöffnet. Eine Bläsergruppe wird am Samstag um 18 Uhr und am Sonntag um 19.15 Uhr aufspielen. Die „Wöschelter Prinzen“ werden am Samstag um 17 Uhr ihre Lieder anstimmen. Einen gemütlichen Abendtreff mit Live-Musik gibt es am Samstag ab 19.30 Uhr am Südtirolstand. Die Kinderbäckerei wird am Sonntag um 14 Uhr in der Kirche, Eingang Haaler Seite, den Backofen „anschmeißen.“ Zum Adventssingen lädt der Kinderchor der Pfarre unter der Leitung von Ulrike Botzet am Sonntag um 16 Uhr in den „Dom“ ein. St. Nikolaus, Hans Muff und der Bär werden um 16.45 Uhr ihr Stelldichein in der Kirche geben, wo sie alle „braven“ Kinder beschenken werden. Nun hoffen die vielen „Macher“ mit Gabriele und Adolf Maassen, dass der Wettergott ein Einsehen haben wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert