Radarfallen Blitzen Freisteller

Wahl zum Integrationsrat wird wiederholt

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Im Vorfeld der Wahl des Integrationsrates am 7. Februar hatte es innerhalb der Stadtverwaltung Unregelmäßigkeiten gegeben.

Sie haben zur Folge, dass die Wahl wiederholt werden muss. Der Rat stellte in seiner Sitzung jetzt einstimmig die Ungültigkeit der Wahl der Migrantenvertreter im Integrationsrat der Stadt Würselen fest und beschloss die Wiederholung der Wahl unter Anordnung der sofortigen Vollziehung.

Noch offene juristische Fragen, wie sie am Tag zuvor im Wahlprüfungsausschuss aufgeworfen worden waren, hatte Erster Beigeordneter Werner Birmanns in Abstimmung mit der Kommunalaufsicht einer Klärung unterzogen. Nun werden die wahlberechtigten Migranten am Sonntag, 9. Mai, wenn Landtagswahlen sind, ein zweites Mal wegen der Wahl ihrer Vertreter im Integrationsrat zur Wahlurne gehen müssen.

Der Beschluss wurde zwar einstimmig gefasst. In der Einschätzung der festgestellten Unregelmäßigkeiten schieden sich allerdings die Geister.

Bürgermeister Arno Nelles brachte sein „uneingeschränktes Bedauern” über den Vorfall zum Ausdruck. „Wir hatten uns den Einstieg in eine neue Ära der Integrationsarbeit anders vorgestellt.”

Er wünschte sich, dass die Ernsthaftigkeit, die jetzt bei der Wiederholung der Wahl an den Tag gelegt werde, über den 9. Mai 2010 hinaus fortbestehen werde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert