„Wachwechsel“ bei den Stellvertretern der Feuerwehr

Letzte Aktualisierung:
5291768.jpg
Teil einer für das Allgemeinwohl wichtigen Gemeinschaft: Geehrte und Beförderte der Feuerwehr Alsdorf.

Alsdorf. Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Alsdorf ist Bilanz gezogen worden. Laut Stadtbrandinspektor Peter Adenau verfügt die Wehr über 112 aktive ehrenamtliche Feuerwehrleute, 45 hauptamtliche Kräfte, 30 Jugendliche, 21 Mitglieder im Spielmannszug und 51 Kameraden in der Ehrenabteilung, in der Summe 259 Mitglieder.

Innerhalb des 31,67 Quadratkilometer großen Stadtgebietes hatte die Alsdorfer Wehr im Jahr 2012 insgesamt 569 Einsätzen zu bewältigen, während der durch die hauptamtlichen Kräfte besetzte Rettungswagen 3048 Mal ausrückte.

Tausende Stunden geleistet

Besonders würdigte Adenau den Einsatz der ehrenamtlichen Kameraden. Bei Übungen, Einsätzen und sonstigen Weiterbildungen seien so insgesamt 23.455 Stunden ehrenamtlicher Feuerwehrdienst geleistet worden. Eine Zahl, die für das Engagement und den Dienst am Nächsten spreche.

Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Neuzusammenstellung der Wehrführung. Nach Ablauf der sechsjährigen Amtsperiode der Wehrleitung musste diese neu gewählt werden. Peter Adenau wurde in seinem Amt bestätigt. Die bisherigen stellvertretenden Wehrleiter Manfred Thelen und Paul-Herbert Wichmann wurden in die Ehrenabteilung überstellt. Die somit vakanten Positionen werden von Andreas Dovern und Dirk Stoeckmann besetzt. Für die „emeritierten“ stellvertretenden Wehrleiter war dieser „Abschied“ spürbar. Seit 1965 ist Manfred Thelen Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Alsdorf – seit 1994 stellvertretender Wehrleiter. Doch nicht nur im städtischen Bereich war Thelen prägend. Bereits früh engagierte sich Manfred Thelen auf Kreisebene und über die Grenzen der Städteregion hinaus, so als Gastdozent an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Ahrweiler.

Paul-Herbert Wichmann trat 1970 in die Alsdorfer Wehr ein. Ab 1987 übernahm er die Funktion des Zugführers im heutigen Löschzug II, 2007 wechselte er in die Wehrführung wechselte. Im Laufe seines „Feuerwehrlebens“ bekam auch er eine große Anzahl von Ehrungen, so etwa das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber, welches er für einen vorbildlichen Rettungseinsatz erhielt, bei dem zehn Menschen über Steck- und Drehleitern gerettet wurden.

Nach Würdigung durch Bürgermeister Alfred Sonders, den Kreisbrandmeister, Vertretern der Jugendfeuerwehr sowie den Leiter der Wehr Peter Adenau äußerten sich die beiden ehemaligen stellvertretenden Wehrleiter. „Eine Feuerwehr besteht aus dem Wir. Aus Kameradschaft und Geselligkeit, Teamgeist und Miteinander. Eine Freiwillige Feuerwehr besteht aus vielen einzelnen Individualisten und Teamplayern“, hob Thelen die Bedeutung des Einzelnen für die Wehr hervor. Paul-Herbert Wichmann sagte: „Trotz der technischen Entwicklung und Spezialisierung in allen Bereichen bleibt für den Erfolg eine Grundvoraussetzung zwingend notwendig, das Miteinander, das Wir, die Teamfähigkeit. Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr.“

Die Ehrungen durch den Kreisfeuerwehrverband: Silberne Ehrennadel: Thomas Vaßen, Marcel Kaldenbach; Goldene Ehrennadel: Jürgen Rüffer; Ehrennadel der Sonderstufe: Manfred Thelen; Ehrenmedaille: Dr. Karl-Heinz Möller; Ehrenkreuz in Gold: Paul Herbert Wichmann.

Verdiente Kameraden

Ehrungen der Feuerwehr: Ehrenzeichen des Landes NRW in Silber: Volker Damm, Max Hodenius, Markus Mohren, Jürgen Wegner; Ehrenzeichen des Landes NRW in Gold: Peter Adenau. 20 Jahre aktive Mitgliedschaft: Holger Nelles, Dario Scholl, Ralf Schroeder, Nils Lützler, Helmut Flasche; 30 Jahre: Jürgen Stute, Wolfgang Tribbels, Dieter Freisinger, Udo Mayer; 40 Jahre: Horst Steiner; 45 Jahre: Willi Gillmann. Ehrungen in der Ehrenabteilung, 20 Jahre: Dieter Arns; 30 Jahre: Hubert Prinz; 50 Jahre: Wilfried Brökel; 60 Jahre: Peter Giffels und Günther Steiner. Ehrungen im Spielmannszug, 20 Jahre aktive Mitgliedschaft: Tanja Borgs. Überstellung in die Ehrenabteilung: Manfred Thelen, Paul-Herbert Wichmann sowie Josef Johnen (aus dem Spielmannszug).

Zum Oberbrandmeister befördert werden: Thomas Neumann, Daniel Wissmann; zum Hauptbrandmeister: Andreas Cremer; zum Brandoberinspektor: Andreas Hodenius; zum stellvertretenden Gruppenführer ernannt wurde: Ralph Kaever; zum stellvertretenden Gruppenführer (kommissarisch) Robert Breuer, Dirk Nießen; zum Gruppenführer Nils Lützler.

Ernannt wurden zum Zugführer Andreas Hodenius; zum stellvertretenden Zugführer (kommissarisch) Max Hodenius; zum stellvertretenden Leiter der Feuerwehr (kommissarisch): Andreas Dovern, Dirk Stoeckmann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert