Alsdorf - Verhandlungen über Sozialplan abgeschlossen

Downsizing Matt Damon Kino Freisteller

Verhandlungen über Sozialplan abgeschlossen

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:
cinram
Einst Hoffnungsträger für den Arbeitsmarkt im Nordkreis, jetzt im Straucheln: Cinram. Foto: B. Strauch

Alsdorf. Interessenausgleich und Sozialplan bei Cinram in Alsdorf stehen, die Verhandlungen sind zu einem Abschluss gebracht worden. Dies sagte am Freitag auf Anfrage Manfred Maresch von der IG BCE. „Angesichts der Rahmenbedingungen ist dies ein gutes Ergebnis. Natürlich wäre es besser, wenn das alles nicht notwendig wäre”, ergänzte Maresch, ohne ins Detail gehen zu wollen.

Der Alsdorfer CD-, DVD- und Blu-ray-Produzent hatte nach Wegfall des wichtigsten Auftraggebers den Abbau von rund 400 Stellen angekündigt, neben Leiharbeitern und befristet Beschäftigten auch etliche Festangestellte.

Nun wird es laut Maresch noch deutlich weniger als 100 Angehörige der Stammbelegschaft treffen. Eine genaue Zahl wollte er nicht nennen, weil zunächst die Belegschaft informiert werden soll. Allerdings wurde die eigentlich für Montag geplante Betriebsversammlung auf den 17. November verschoben. Eine Zeit, die genutzt werden soll, um die Zahl der abzubauenden Stellen möglichst weiter zu drücken, wie der IGBCE-Vertreter anmerkte.

Dabei sei man in den letzten Monaten schon auf einem guten Weg gewesen. Bei auslaufenden befristeten Arbeitsverhältnissen werde jeweils geprüft, ob nicht ein Festangestellter zum Zuge kommen kann, um die Arbeit zu übernehmen. „Wir haben uns bei der strukturellen Überprüfung viel Zeit gelassen und gehen weiter sorgfältig vor. Das lohnt sich”, sagte er.

Zudem haben die Tarifverhandlungen bei Cinram begonnen. Die erste Runde verlief ergebnislos. Man vertagte sich. Im Raum steht eine Gehaltsaufbesserung, die sich an der aktuellen Preissteigerungs- und Inflationsrate orientiert. Maresch sprach von rund 2,3 Prozent. Zudem ist das Thema Arbeitszeiten ein heißes Eisen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert