Herzogenrath - Überraschung bei Beigeordnetenwahl in Herzogenrath

Überraschung bei Beigeordnetenwahl in Herzogenrath

Von: bea
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Überraschungscoup im Herzogenrather Stadtrat: Nicht etwa der Wunschkandidat der rot-grün-roten Gestaltungsmehrheit, der derzeitige Fachbereichsleiter Bau und Betrieb, ist im Stadtrat zum neuen Technischen Beigeordneten gewählt worden, sondern ein Kandidat, den die CDU alternativ vorgeschlagen hatte.

Die Christdemokraten hatten ergänzend geheime Abstimmung beantragt. Das Stimmergebnis fiel denn auch denkbar knapp 23:22 für den CDU-Kandidaten aus, zum Ärgernis von SPD, Grünen und Die Linke, in deren Reihen nun auch die Suche nach dem „Maulwurf“ begonnen hat. Der designierte Technische Beigeordnete ist Ragnar Migenda (51), diplomierter Architekt und stellvertretender Leiter der Abteilung Bauordnung im Eschweiler Rathaus sowie sachkundiger Bürger für die Grünen im Ausschuss für Gebäudewirtschaft des Rates der Stadt Alsdorf. Er ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert