Tschechische Folklore grüßt zum Europafest

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
Mehr als nur ein Hauch von Fol
Mehr als nur ein Hauch von Folklore: Beim großen Umzug am Europafest-Sonntag wollen wieder viele Besucher des Mottolandes Tschechien und aus den Partnerstädten in ihren Landestrachten grüßen. Foto: Stefan Schaum

Alsdorf. Wo der Dudelsack gespielt wird? Na, in Schottland. Sollte man meinen. Dass das Instrument auch in Tschechien sehr beliebt ist, dürfte eher unbekannt sein. Welcher Musikstil dort gepflegt wird, soll beim Alsdorfer Europafest zu hören sein.

Das Mottoland Tschechien wird vielerorts beim Festmarathon von Freitag bis Montag, 7. bis 10. September das Geschehen prägen.

So wird die Folkloregruppe „Dudacká muzika” aus Domazlice bereits beim Faßbieranstich ihren ersten Auftritt haben, der am Freitag um 17 Uhr das Fest und die Kirmes auf dem Anna-Platz eröffnen wird. „Bei unserem Fest wird viel mehr geboten als nur Remmidemmi mit ein paar Bands”, sagt Alsdorfs Bürgermeister Alfred Sonders. Musik, Literatur, Kunst - all das soll zu erleben sein.

So stammt die Künstlerin Dagmar Dost-Nolden aus Prag. Unter dem Titel „Lot of Tomorrows” wird der Kunstverein Alsdorf Objekte, Malerei und Skulpturen in der Galerie vor der Stadtbücherei in der Alsdorfer Stadthalle präsentieren. Die Vernissage findet dort am Freitag um 19 Uhr statt. Viele Bildbände, Romane und Reiseführer rund um Tschechien hat die Bücherei angeschafft. Diese Bücher werden beim traditionellen Frühstück in der Bibliothek am Samstag ab 11 Uhr vorgestellt.

Höhepunkt des von Stadt, Partnerschaftskomitee und Aktionsgemeinschaft veranstalteten Festes wird der große Umzug durch die Innenstadt sein.

Um 11 Uhr setzt sich der Zug in Bewegung, in dem diesmal rekordverdächtige 18 Musikgruppen mitmarschieren. Daneben werden sich viele Vereine und Gäste aus den Alsdorfer Partnerstädten Hennigsdorf, Brunssum und Saint-Brieuc präsentieren. Auch alte Automobile und nostalgische Vespa-Roller sollen zu den Hinguckern gehören.

Beeilen sollte sich Interessenten für den Seniorennachmittag am Samstag, 8. September. Für das Programm, das um 16 Uhr in der Stadthalle beginnt, sind 600 Karten im Angebot. Mehr als 500 davon sind bereits vergriffen. Restliche Tickets gibt es im Rathaus. Für Montag, 19 Uhr, lädt der Geschichtsverein zu einem Vortrag ins Rathaus ein. Thema ist „Kaiser Rudolf II. und die Kunststadt Prag”.

Das Feuerwerk findet diesmal nicht dienstags statt, sondern bereits am Montag, 10. September. Gegen 22 Uhr sollen die Raketen über dem Kirmesplatz aufsteigen. Dabei sollen die Farben der tschechichen Flagge: Blau, weiß und rot dominieren. Sogar am Himmel ist alles auf das Mottoland abgestimmt.

Bereits zu sehen ist die Ausstellung des Briefmarkensammlervereins Alsdorf in der Geschäftsstelle der Aachener Bank, Luisenstraße 10. Bis zum 12. September sind die Marken dort zu sehen. Da das Mottoland Tschechien eine recht junge Geschichte hat, gibt es in diesem Jahr keinen Sonderstempel.

Das tschechische Puppentheater „Tineola” ist am Sonntag, 9. September, um 15 Uhr zu Gast in den Seminarräumen der Stadthalle. Der Eintritt zum Kinderstück „Im Teekessel rund um die Welt” kostet drei Euro.

Bei dem auch von unserer Zeitung präsentierten „Jazz im Garten” hinter der Stadthalle bestreiten Alsdorfer Lokalmatadore am Sonntag um 11 Uhr das Programm: Die Boischer Brass Band. Das Cafékonzert mit Alsdorfer Musikern - Kirchenchor St. Castor, Junger Chor, Fanfarenzug Schaufenberg und Blasorchester St. Jakobus Warden - beginnt am Sonntag um 14 Uhr.

Der Sonntag ist verkaufsoffen: Um 13 Uhr öffnen Händler in der Innenstadt ihre Türen. Auch zahlreiche Buden werden die Straßen säumen. Neu belebt werden soll die Bühne an der Robert-Koch-Straße. Wer dort auftritt, wird noch bekannt gegeben.

Fest stehen die Künstler, die auf der Bühne am Denkmalplatz stehen: Am Samstag, 8. September, bestreiten die OFM-Band und Schlagersängerin Sylvia Martens neben tschechischen Folkloregruppen (Bild) das Programm. Am Sonntag treten die Alsdorfer Sänger Silvi und Ralf auf.

Ein Baby- und Kindersachenflohmarkt findet an der Alten Luisenstraße statt. Wer dabei mitmachen möchte, kann sich beim Aktionsgemeinschaftsvorsitzenden Toni Klein unter Telefon 0172/2473907 anmelden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert