Aachen/Würselen - Torben Klein: Ein musikalischer „Stern, der über Aachen steht”

Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh

Torben Klein: Ein musikalischer „Stern, der über Aachen steht”

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
Engagierter Sänger und Vollbl
Engagierter Sänger und Vollblutmusiker: Torben Klein.

Aachen/Würselen. Torben Klein ist ein musikalischer „Stern, der über Aachen steht”. Mit der lokalen Adaption des großen Hits von Nik P. und DJ Ötzi („Ein Stern, der Deinen Namen trägt”) ist dem Würselener vor vier Jahren ein kleiner Hit gelungen.

Klein ist ein engagierter Sänger und Vollblutmusiker, der schon vieles in seinem musikalischen Leben ausprobiert hat und über eine große Bandbreite verfügt. „Ich möchte mit meiner Musik, mit meinen Liedern unterhalten, Freude bringen und die Menschen, die offenen Herzens sind, bereichern”, so der 35-Jährige, der eigentlich Schornsteinfeger ist.

Musikalisch ist Torben Klein, der Bass und Keyboard spielt, ein Genre-Hopper. „Ich bin vielseitig, möchte mich nicht festlegen und dadurch auch nicht musikalisch einschränken, da mir die Musik einfach zu viel Spaß macht”, gibt Klein zu Protokoll. Aus diesem Grund ist er in Party- und Cover-Bands aktiv und wandelt auf Solopfaden im Schlager- und Karnevalssektor.

Mit seinem langjährigen Mitstreiter bei dem aufgelösten Kölner Karnevalstrio „De Paraplüs”, Piti Nieswandt, hat er das Duo „Die Charmöre” gegründet und möchte künftig die Karnevalsszenen in Aachen, Köln und Düsseldorf aufmischen. Über seine närrischen Aktivitäten hat er Ralf „Ralle” Rudnik, den ehemaligen Gitarristen der „Höhner”, kennengelernt und ihn als Produzent für einige Songs gewinnen können.

Die Musikkarriere von Torben Klein begann im Alter von sechs Jahren. Sein Großvater Franz Klein, ein bekannter Eifeler Trompeter, schenkte ihm eine Trompete und gab ihm Unterricht. Danach wechselte er über das Schlagzeug zum Bass, dem er bis heute treu geblieben ist.

Über diverse Schülerbands kam er mit 14 zur Cover-Band „Dolce Vita”, wo er festes Mitglied wurde, aber sein Alter immer verschweigen musste. Er war bundesweit unterwegs und lernte den Schlagersänger Ibo kennen, der ihn für seine Tour verpflichtete. Danach war Klein Kopf der in Aachen gegründeten Boygroup „Verliebte Jungs”, mit denen er einige Hits in den Charts, viele TV-Sendungen und über 200 Live-Auftritte hatte.

Nach der Auflösung im Jahr 1999 zog er sich in sein Tonstudio zurück, schrieb und komponierte Songs, die als Singles oder auf Alben veröffentlicht wurden, in die Verkaufscharts kamen und oft im Radio gespielt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert