Herzogenrath - Tiefpunkt: SV Concordia findet keinen neuen Vorsitzenden

Tiefpunkt: SV Concordia findet keinen neuen Vorsitzenden

Von: (b)
Letzte Aktualisierung:
her_concordia_bu
Lange im Dienst der Concordia: Heinz Schreiber (5.v.r.), hier im Kreis von Jubilaren, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Die Urkunde überreichte der 2. Vorsitzende Hermann Lehnen. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Wie bereits vor Jahresfrist angekündigt, stellte sich der Vorsitzende des SV Concordia Merkstein, Heinz Schreiber, in der Hauptversammlung nach elfjähriger Amtszeit nicht mehr zur Wiederwahl.

Trotz der langen Vorlaufzeit konnte kein Kandidat für seine Nachfolge gefunden werden. Somit bleibt der Posten des Vorsitzenden vorerst vakant.

Alle übrigen Ämter im Vorstand wurden bei den Neuwahlen problemlos besetzt. Die beiden neuen stellvertretenden Vorsitzenden Peter Kammer und Klaus Radermacher werden zusammen mit ihren Vorstandskollegen in den nächsten Wochen versuchen, einen Nachfolger für den zum Ehrenvorsitzenden ernannten Concordiachef Heinz Schreiber zu finden.

Zur Hauptversammlung hier der scheidende Vorsitzende besonders den Vorsitzenden des Fußballkreises Aachen, Raphael Lamm, und den Kreisjugendobmann Detlef Knehaus willkommen.

Den Berichtsreigen leitete Heinz Schreiber ein. Trotz der wenig erfreulichen sportlichen Situation des Vereins wurde die Mitgliederzahl im vergangenen Jahr durch den Zuwachs in der Jugendabteilung leicht auf über 320 „Concordianer” gesteigert.

Das Vereinsgeschehen im Detail ließ Geschäftsführer Harald Paffen ausführlich Revue passieren. Der bittere Abstieg der ersten Mannschaft aus der Kreisliga B in die unterste Spielklasse bedeutet einen Tiefpunkt in der Vereinsgeschichte, beklagte der Geschäftsführer das schlechte Abschneiden in der vergangenen Saison.

Auch in der laufenden Meisterschaftssaison konnte sich die Mannschaft noch nicht entscheidend durchsetzen und wird den direkten Wiederaufstieg kaum schaffen. Auch die Reservemannschaft spielt in derselben Klasse nur eine durchschnittliche Rolle.

Jugendleiter Frank Bayer konnte mit erfreulicheren Daten aufwarten. Etwa 50 Kinder und Jugendliche nehmen am Spielbetrieb bei den Bambini sowie in der F-, D- und C-Jugend erfolgreich teil. Einen zufriedenstellenden Kassenbericht legte Christian Pauly vor.

Neben den stellvertretenden Vorsitzenden Peter Kammer und Klaus Radermacher gehören dem neuen Vorstand an: Geschäftsführer Harald Paffen, sein Stellvertreter Jürgen Jekewitz und Kassierer Christian Pauly, Beisitzer Johann Handels (zugleich Sozialwart), Hermann Lehnen, Olaf Kräghan, Uwe Schreiber, Bernd Reibenspies und Karl Bender. Als Revisoren stellten sich Walter Berkner, Herbert Nilges, Erich Rüdiger und Josef Graf zur Verfügung.

Als seine letzte Amtshandlung nahm Schreiber einige Ehrungen für besonders verdiente Mitglieder vor: Heinz Krumscheid, Karl Bender, Erich Rüdiger und Klaus Radermacher haben sich in ihrer über 50-jährigen Mitgliedschaft im Verein als Spieler und durch ihre Mitarbeit im Vorstand besondere Verdienste erworben. Dafür wurden sie zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Dem ebenfalls scheidenden 2. Vorsitzenden Hermann Lehnen war es vorbehalten, Heinz Schreiber die Ernennungsurkunde zum Ehrenvorsitzenden zu überreichen. „Heinz Schreiber war von 1987 bis 1997 im erweiterten Vorstand und danach ab 1997 ununterbrochen bis auf den heutigen Tag als 1. Vorsitzender für die Concordia mit beispielhaften Einsatz tätig.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert