THW Herzogenrath für Rettungseinsätze gut gerüstet

Letzte Aktualisierung:
8565192.jpg
Sieht nur auf den ersten Blick wackelig aus: Der Steg erwies sich als äußerst solide. Foto: Sarah Goerres

Herzogenrath. Beim Ortsverband Herzogenrath des Technischen Hilfswerks (THW) wurden jetzt zwei Themen geschult. Zum einen der Bau eines Steges, zum anderen das Thema Pumpen. Praktischerweise konnten beide Themen miteinander verknüpft werden. Pumpen sollen möglichst frei im Wasser hängen, damit sie kein aufgewirbelter Schlamm verstopft.

Somit ergab sich für die Helfer die Aufgabe einen Steg zu bauen, um das Gerät besser ins Wasser bringen zu können. Mit Wassertonnen, Seilen, Spanngurten und viel Holz baute das gesamte Helferteam einen T-förmigen Steg. Mit vereinten Kräften trugen sie diesen ans Wasser und ließen ihn problemlos hineingleiten.

Von hier aus wurden Pumpen ins Wasser gelassen und befestigt – Grundlage für eine Pumpstrecke mit einer Gesamtlänge von rund 100 Metern. Die Pumpen erreichten insgesamt eine Leistung von über 2000 Litern pro Minute, das entspricht etwa 13 Badewannen voll Wasser. Davon waren nicht nur die Helfer beeindruckt: Einige Pferde auf der gegenüberliegenden Koppel beobachteten das Geschehen der Menschen in Blau.

Damit Stegebau und Pumpen reibungslos verliefen, hatte Ausbilder Stefan Wirtz im Vorfeld eine theoretische Einführung gegeben. Er erklärte Variationen des Stegebaus und unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten. Die zuverlässige THW-Küche hatte ein leckeres Mahl für die Helfer vorbereitet. Im Ortsverband Herzogenrath ist ein Technischer Zug mit Fachgruppe Beleuchtung stationiert. Neben weit reichenden Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sind die THW-Helfer so auch auf großflächiges Ausleuchten von Einsatzstellen spezialisiert.

Das THW ist Einsatzorganisation der Bundesrepublik Deutschland im Bevölkerungsschutz und wird zu 99 Prozent von ehrenamtlichen Kräften getragen. Mit Fachwissen und Spezialgerät ist das THW ein wichtiger Partner für Feuerwehr, Polizei und andere Hilfsorganisationen. In den vergangenen sechs Jahrzehnten war das THW in mehr als 130 Ländern bei humanitärer Soforthilfe, Projekten und Hilfsgütertransporten im Einsatz – auch mit Helfern aus Herzogenrath.

Interessierte sind zu den Ausbildungsterminen stets willkommen. Informationen: www.thw-herzogenrath.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert