Theaterverein probt intensiv neues Bühnenwerk

Von: eli
Letzte Aktualisierung:
Kleine Zwischenszenen in einem
Kleine Zwischenszenen in einem bunten Durcheinander: Beim Theaterverein Oidtweiler dreht sich in diesem Jahr auf der Außenterrasse eines Wirtshauses alles um eine italienische Senorina. Foto: Elisa Zander

Baesweiler. Der hölzerne Tresen mit dem Fass auf der Theke steht schon bereit. Er wird ein wichtiges Utensil in „Die Senorina aus Messina”, dem neuen Bühnenwerk des Theatervereins Oidtweiler 1985.

Das, was schon verräterisch italienisch klingt, beinhaltet genau das und wird eine ordentliche Portion südländischen Charme in den Ort des Geschehens, das Wirtshaus „Zum Wilden Eber” bringen. Dort führt die Wirtin Emma Obermeier das Regiment, eine Eigenschaft, die dem überkorrekten Beamten Otto Steinbeißer zu imponieren scheint.

Leiblicher Vater gesucht

Aber diese Liebelei ist eigentlich nur eine Randgeschichte, denn der Fokus liegt im Grunde auf Emil, dem Bruder der Wirtin, und seinem besten Freund, dem Bäckermeister Silvester Schlitz. Beide kennen sich seit vielen Jahren, haben gemeinsame Interessen und haben beide schon einmal - unabhängig voneinander - in Italien einen Urlaub verbracht. Diese Gemeinsamkeit schweißt die Freunde zusammen, als Isabella del Saliba, eine „Senorina aus Messina”, im Wirtshaus auftaucht und erzählt, sie suche nach ihrem leiblichen Vater. Emil und Silvester rechnen nach und kommen auf die aberwitzige Einsicht, dass beide als potenzielle Erzeuger in Frage kommen.

Aus Angst, Alimente zahlen zu müssen, greifen sie in die große Trick-Kiste und versuchen mit allerlei Ablenkungsmanövern die Aufmerksamkeit von sich zu weisen. Spannend wird es, als die Mutter der jungen, italienischen Schönheit auftaucht, schließlich ist sie die Einzige, die den leiblichen Vater kennt.

Bereits seit April proben die Akteure des Theatervereins, um spätestens bei der Premiere eine rundum gelungene Aufführung zu bieten. Peter Fuhren, Vorsitzender des Vereins, verspricht ein „herrliches Stück, in dem es viel zu lachen gibt”. Viele Textbücher hat Dieter Heipertz, der in diesem Jahr Regie führt, gelesen, bis die Wahl auf den Dreiakter fiel. Gleich drei neue Mitspieler stehen in diesem Jahr mit einer Bühnenpremiere auf den Brettern, die sprichwörtlich die Welt bedeuten: Sandra Hombach, Martina Hacking und Michelle Puschner. „Wir sind froh, immer neue Leute begeistern zu können”, freut sich Peter Fuhren über den Vereinszuwachs.

Zehn Mitspieler

„Man kann nicht immer mit den gleichen Personen spielen, auch, weil sie zum Teil an anderer Stelle in Theaterstücken eingesetzt sind.” Zehn Mitspieler wirken in „Die Senorina aus Messina” mit. Dieter Fuhren ist zufrieden mit dem bisherigen Verlauf. „Wir haben alle sehr viel Spaß.” Den wollen sie bei ihren Aufführungen auf die Zuschauer übertragen.

Premiere am 16. Oktober und eine Reihe weiterer Aufführungen

Sechs Aufführungen sind für die „Senorina aus Messina” geplant. Die Premiere ist am Sonntag, 16. Oktober, im Parkrestaurant Werden, Bahnstraße 14.

Weitere Aufführungen finden am Samstag, 22., und Sonntag, 23. Oktober, im Pfarrheim Gressenich, am Samstag, 29., und Sonntag, 30. Oktober, im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums, Otto-Hahn-Straße, und am Samstag, 5. November, in der Turnhalle Oidtweiler, Bahnhofstraße, statt.

Die Veranstaltungen beginnen samstags um 19 Uhr und sonntags um 18 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn.

Der Eintritt beträgt 7 Euro im Vorverkauf, 9 Euro an der Abendkasse.
Karten sind im Parkrestaurant Werden, Bahnstraße 14, der Sparkasse, Hauptstraße 79, bei Ringfoto Lammertz, Kirchstraße 58, Art of Flower, Martinstraße 45, Heißmangel Wimmer, Broicherstraße 149a, und allen Mitspielern erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert