Herzogenrath - Theater in Kohlscheid: Viel Spaß mit dem Rathaus-Geist

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Theater in Kohlscheid: Viel Spaß mit dem Rathaus-Geist

Letzte Aktualisierung:
7237508.jpg
Noch „geistert“ Robert Grabo nur so vor dem Kohlscheider Rathaus: Doch bald wird er als Gespenst Nikolaus Nachtigall sein Unwesen in dem Theaterstück „Der Geist im Rathaus“ treiben. Foto: Theater AG St. Katharina

Herzogenrath. Eine aktuellere Auswahl mit ihrem diesjährigen Bühnenstück hätte die Theater AG St. Katharina Kohlscheid für 2014 nicht treffen können. Zum Superwahljahr führt die Theatergemeinschaft das Stück „Der Geist im Rathaus“ auf. Wenn in diesem Jahr die Kommunal- und die Europawahl die Wähler an die Urnen rufen, zeigen die Laienspieler, wie es tatsächlich in einem Rathaus zugeht.

Theobald Müller und Elfriede Schwarz führen ein ziemlich geruhsames Leben als Beamte im Rathaus von Kohlscheid. Dies ändert sich allerdings, als Sieglinde Haselbusch als Bürgermeisterin das Ruder übernimmt. Ihr ehrgeiziges Ziel ist es, den Nachbarort einzugemeinden und Oberbürgermeisterin zu werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, engagiert sie den Unternehmensberater Roland Hein, der nicht ganz uneigennützige Pläne verfolgt, da ihm eine Supermarktkette eine fette Prämie versprochen hat, um an ein begehrtes Baugrundstück zu kommen.

Dumm nur, dass ausgerechnet hier das denkmalgeschützte Rathaus steht. Dass dies der Wohnsitz des Gespenstes Nikolaus Nachtigall ist, der seit seinem Ableben an das Gebäude gefesselt ist, ahnt bis dahin niemand . . .

Als dieser erfährt, dass das Rathaus abgerissen werden soll, beschließt er, mit Hilfe von Theobald die Pläne zu durchkreuzen. Dauergäste im Rathaus sind die beiden verfeindeten Nachbarinnen Karla Gutknecht und Rita Knopf, die keine Gelegenheit auslassen, sich und andere zu beharken.

Nachdem Theobald als angebliches Medium mit den Geistern Kontakt aufnimmt, ruft dies die Wahrsagerin Emma Schwein, alias Esmeralda, auf den Plan, die einer scheinbaren Konkurrenz das Feld nicht allein überlassen will. Das ist für Nikolaus nicht nur die Gelegenheit, sein Heim zu retten, er möchte sich auch mal wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten so richtig amüsieren.

Im Stück spielen mit: Robert Grabo, Bernd Schaffrath, Andrea Goldbach, Sabine Böker, Mario Goldbach, Ursula Baggen, Daniela Havenith, Andrea Schaffrath, Birgit Ligensa und Daniel Baggen. Regie führt Georg Schölzel.

Premiere hat das Stück am Freitag, 28. März, 19.30 Uhr. Weitere Aufführungen folgen am Samstag, 29. März, Sonntag, 30. März, Freitag, 4. April, und Samstag, 5. April, jeweils um 19.30 Uhr; Einlass ist um 19 Uhr. Aufgeführt wird das Stück im großen Saal des Jugendheims St. Katharina Kohlscheid, Markt 3, hinter der Pfarrkirche.

Der Kartenvorverkauf beginnt am 1. März. Karten zum Preis von 5 Euro gibt es im Pfarrbüro auf dem Markt zu den dort üblichen Öffnungszeiten und bei Eheleute Schaffrath, Forstheider Straße 102, wo Karten auch telefonisch bestellt werden können unter Telefon 02407/2830.

Karten können auch per E-Mail bestellt werden über berndschaffrath@t-online.de. Weitere Informationen hält die Theater AG St. Katharina Kohlscheid auch auf ihrer neu gestalteten Facebook-Seite www.facebook.de/TheaterKohlscheid bereit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert