Alsdorf/Nürburgring - Team Lenzen fährt ganz nach vorn

CHIO-Header

Team Lenzen fährt ganz nach vorn

Letzte Aktualisierung:
als_lenzenrennen_bu
Flott unterwegs: Das Team Lenzen kämpft um den Titel.

Alsdorf/Nürburgring. Mit dem Sechs-Stunden-ADAC-Ruhr-Pokal-Rennen hat die Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring das längste Rennen der Saison erlebt. Dies meisterte die Fahrerpaarung Bohrer-Frings souverän und fuhr für das Team Lenzen einen ungefährdeten Sieg in der 1600ccm-Turboklasse ein.

Zugleich gewann das Team die Peugeot Total-Langstreckentrophy und kämpft nun in einem spannenden Meisterschaftskampf mit Rink Racing um den Titelgewinn.

Im 186 Fahrzeuge starken Teilnehmerfeld der Langstreckenmeisterschaft übernahm Michael Bohrer für das Team Lenzen den Start und setzte seine Poleposition in eine sofortige Führung um. Bereits nach zwei Stunden lag das Team mit deutlichem Vorsprung von rund fünf Minuten sicher in Führung.

Nach einem Fahrerwechsel auf Timo Frings überquerte Bohrer schließlich nach 869 Rennkilometern mit einer Runde Vorsprung als erster die Ziellinie. Neben den beiden Klassensiegen ging auch die schnellste Rennrunde an die Truppe des Teams aus Alsdorf. Am 25. September kommt es zum Showdown um die Meisterschaftskrone auf dem Nürburgring.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert