Taubenzüchter präsentieren ihre schönsten Tiere

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
7041325.jpg
Präsent als Dankeschön zur Hand: Bezirksvorsitzender Eberhard Unglaube (r.) überreichte seinem Bruder Heinz das „Aachener Band“. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. Anlässlich seines 60-jährigen Bestehens hat der Rassetaubenzüchterverein Bezirk Aachen seine 33. Internationale Westdeutsche Rassetaubenschau in der Gemeinschaftshalle in der Broicher Siedlung ausgerichtet.

30 Aussteller aus der näheren Umgebung sowie aus Holland und Belgien stellten insgesamt 340 Ziertauben, darunter viele Prachtexemplare in verschiedensten Rassen und Farben, zur Schau. Vorsitzender Eberhard Unglaube sowie dessen Bruder Heinz Unglaube, der die Ausstellungsleitung übernommen hatte, hießen die Züchter und die vielen Besucher an beiden Tagen willkommen. Der Vorsitzende erinnerte bei der Eröffnung der Rassetaubenschau auch an Helmut Nöh, der vor 60 Jahren den Verein gründete und ein weithin bekannter Züchter von Stralsunder Hochfliegern war. In diesem Zusammenhang erinnerte Heinz Unglaube an die bundesweit errungenen hohen Auszeichnungen der Mitglieder. Erfreulich sei auch, dass man zur Jubiläumsschau eine steigende Anzahl von Ziertauben präsentieren könne. Dank galt der Siedlergemeinschaft Broicher Siedler für die erneute Bereitstellung der Gemeinschaftshalle, die sich bestens für eine derart große Ausstellung eigne. Bürgermeister Alfred Sonders wies darauf hin, dass sich seit 60 Jahren Mitglieder mit großem Engagement und hoher Fachkompetenz für die Taubenzucht einsetzten. Ihre Zuchtergebnisse könnten sich jedes Jahr bei der großen Rassetaubenschau mehr als sehen lassen. „Ohne Begeisterung der Züchter würde einiges in der Schönheit der Natur fehlen“, bemerkte Sonders in seinem Grußwort.

Bei der Siegerehrung freute sich der Vorsitzende, seinem Bruder als erstes Mitglied für seine jahrelange Verdienste um die Ausstellung die Jubiläumsausgabe des begehrten Aachener Bandes überreichen zu dürfen. Das Band erhielten für ihre ausgezeichneten Tauben außerdem Josephina Virnich (Nörvenich), Bruno Stelter (Alsdorf), Klaus Hoffmann (Hückelhoven), ZG Kramp-Henning (Mechernich) und ZG Vosen (Hürth).

Bei den Ehrungen stachen zwei Züchter besonders heraus. So errang Patrick Heymans 2013 in Leipzig den dreifachen Titel Deutscher Meister mit seiner Erfolgsrasse „Modeneser“. Wolfgang Strixner errang auf der Nationalen Bundessiegerschau im Oktober 2013 in Dortmund mit seiner Erfolgsrasse „Altholländische Mövchen“ die Auszeichnungen „Goldener Siegerring“, V-Siegerband, SV-Meister und SV-Jungtiermeister. Als Vereinsmeisterin wurde Josefina Virnich aus Nörvenich geehrt sowie Slobodan Stefanovic für seine 40-jährige Mitgliedschaft. An beiden Ausstellungstagen gaben sich viele Besucher von nah und fern ein Stelldichein, die sich über die Ausstellung lobend aussprachen und als Züchter untereinander austauschten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert