Würselen - Tagesstätte Don Bosco: Kinder brauchen diesen Raum der Sinne

Tagesstätte Don Bosco: Kinder brauchen diesen Raum der Sinne

Von: Georg Pinzek
Letzte Aktualisierung:
Freuen sich auf den neuen Snoe
Freuen sich auf den neuen Snoezelraum: Kinder der Integrativen Kindertagesstätte Don Bosco in Euchen mit Leiterin Daniela Gerards. Foto: Georg Pinzek

Würselen. „Erst kam das Wasser - dann kam der Schreck - und dann war der Snoezelraum weg!” Was heute als lustiger Kinderreim einem Projekt voransteht, beschreibt Umstände, die die Beteiligten seinerzeit gar nicht komisch fanden. 2010 war die Stimmung in der Integrativen Kita Don Bosco in Euchen über einen Wasserschaden im Keller getrübt. Eine Sanierung des Snoezelraums war nötig.

Wegen Schimmerbefalls mussten alle Materialien entsorgt werden. Daniela Gerards, die Leiterin der Einrichtung der Caritas Lebenswelten, ist eine Frau der Tat. Dann soll der „inspirierende Raum der Sinne” halt wieder entstehen - und obendrein noch viel schöner und funktionaler als sein Vorgänger.

Dass der Snoezelraum für die Kinder pädagogisch wertvoll und für den therapeutischen Alltag wichtig ist, stand völlig außer Frage. Schließlich können Kinder dort spielerisch die Eigenwahrnehmung und die Sinne schulen. Fraglich blieb anfangs aber die Finanzierung. Jetzt ist aber Land in Sicht.

„Unserem Spendenaufruf der vergangenen Monate sind bereits viele private Gönner und öffentliche Einrichtungen mit zahlreichen Zuwendungen gefolgt, so dass wir mit großen Schritten der Umsetzung des Projekts entgegensehen”, freut sich Daniela Gerards. So steht auf dem Spendenbarometer der stattliche Betrag von rund 13.000 Euro, fehlen noch rund 3000 Euro.

Jede weitere Spende ist somit sehr willkommen, „um den Kindern wieder Reisen in eine entspannende und wohltuende Welt zu ermöglichen.” Die Kita-Leiterin weiß, dass der Förderung der Sinne der Kinder in der heutigen Zeit besondere Aufmerksamkeit zusteht, denn „Reize werden immer weniger differenziert wahrgenommen”. Um so bedeutender sei schließlich so ein „sinnvoller Raum” für die Entdeckung der „sinnvollen Welt”.

Nachdem eine Fachfirma den Raum saniert hat, soll eine weitere mit der Umsetzung des vorliegende Konzepts in Kürze loslegen. Dazu zählen auch die Installation einer große Blasensäule, verschiedene Lichtquellen, darunter ein Lichterhimmel, gemütliche Sitz- und Liegeflächen, ein Sound-System und vieles mehr.

Die Integrative Kindertagesstätte ist eine so genannte familienergänzende Einrichtung zur Förderung, Bildung und Begleitung von Kindern mit und ohne Behinderung. Betreut werden Kinder im Alter von zwei Jahren bis zur Einschulung, 31 Regelkinder und 22 Kinder mit Behinderungen, Verhaltensauffälligkeiten oder psychischen Erkrankungen in drei integrativen und einer heilpädagogischen Gruppe.

Einen außergewöhnlichen Spendenaufruf initiiert Florian Esser für die Integrative Kita Don Bosco. Der Aachener absolviert sein Berufspraktikum als Erzieher in Euchen und ruft für ein Projekt zu Lego-Spenden auf. Bestimmt schlummern auf Dachböden, in Kellern oder Ex-Kinderzimmern noch kistenweise von dem beliebten Baumaterial.

Florian Esser möchte mit Kita-Kindern mit und ohne Behinderung eine Stadt bauen. Jeder darf mitmachen bei diesem Gemeinschaftsprojekt, bei dem sich die Kinder mit ihren individuellen Möglichkeiten einbringen können. Kontakt per E-Mail unter legostadtachen@gmail.com sowie unter 02405/73734.

Das Wort „Snoezelen” ist eine Wortschöpfung aus den niederländischen Worten „snuffelen” (schnüffeln, schnuppern) sowie aus „doezelen” (dösen, schlummern). Bekannt wurde die Methode Mitte der 70er Jahre durch ein niederländisches Konzept.

Snoezelen soll ein Angebot für alle Menschen sein, welches Entspannung und Ruhe bringt, aber auch neue Anregungen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert