Tagespflegeplätze fehlen: Gespräche mit Trägern

Von: kf
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Die kommunale Pflegeplanung ist im jüngsten Ausschuss für Arbeit und Soziales zur Sprache gekommen. Der Tenor: Generell sei man in Herzogenrath mit der Situation der Pflegeplätze zufrieden – anderen Kommunen gehe es in diesem Bereich deutlich schlechter.

Aber: Es fehlt an Tagespflegeplätzen. Dieser Auffassung ist auch Bürgermeister Christoph von den Driesch (CDU). Wie er im Ausschuss sagte, bedauert er es, dass man zwar viele Pflegeplätze im Herzogenrather Stadtgebiet hat, Tagespflege aber kaum möglich ist. Er sei in Gesprächen mit verschiedenen Trägern, um nachzuhören, inwieweit es möglich ist, die Tagespflege auszubauen.

Die Fraktionen im Ausschuss sind sich einig, dass sie der steigenden Nachfrage nach Tagespflegeplätzen nachkommen müssen. Björn Bock, Fraktionsvorsitzender der FDP, betonte, wie wichtig es sei, eine Entlastung für Angehörige zu schaffen, die pflegen. Plätze für ein paar Tage müssten kurzfristig und einfach realisierbar sein – sie sind es aber oft nicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert