Merkstein - Süßes Brauchtum lockt in Alt-Merkstein Kinder an

Süßes Brauchtum lockt in Alt-Merkstein Kinder an

Letzte Aktualisierung:
brezi_tyler_bu
Eine vernasch´ ich sofort, den Rest gibt´s später: Der kleine Tyler hat beim gestrigen Brezelgang einen üppigen Vorrat angelegt. Foto: Stefan Schaum

Merkstein. Was außerhalb Alt-Merksteins kaum einer kennt, hat am Montag im Herzogenrather Stadtteil wieder etliche Kinder und Erwachsene an den Straßenrand getrieben: der Brezelgang der St.-Sebastianus-Schützen.

Die vor mehr als einem Jahrhundert begonnene Tradition zieht auch heute noch die Zuschauer in ihren Bann.

Einmal jährlich fädeln die Schützen süße Brezeln auf und hängen sie sich in dicken und recht schweren Trauben vor die Brust. Beim gestrigen Marsch haben sie satte 4000 Brezeln verteilt.

Die landeten vor allem in Kindermündern, denn die Grundschule Alt-Merkstein hatte während des Brezelgangs eine Unterrichtspause eingelegt.

Auch im Kindergarten St. Willibrord machten die Schützen und deren zahlreiche Wegbegleiter aus Politik und Verwaltung Station und lieferten Naschwerk ab. Ebenso im Kinderheim St. Hermann-Josef.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert