Streit um Altlasten in Alsdorf

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rat der Stadt Alsdorf, Horst-Dieter Heidenreich, weist die aus seiner Sicht „schrille Reaktion” des Bürgermeisters Alfred Sonders und der NRW.Urban bezüglich einer Presseverlautbarung seiner Ratskollegin Beatrix Schongen zurück („Bürgermeister Sonders gibt sein Ehrenwort”, Beitrag vom 2. Oktober).

Heidenreich: „Ich verstehe beim besten Willen nicht, warum sich Alfred Sonders über Beatrix Schongens Äußerungen derart aufregt. Sie hat lediglich im Rahmen ihrer Interpretation des Beschlusses des Petitionsausschusses ein Problem angesprochen, das im unmittelbaren Zusammenhang mit den tatsächlichen Kosten für den geplanten Neubau steht. Sie hat in Erinnerung gerufen, dass vor einem Neubau des sogenannten Kultur- und Bildungszentrums weitere Maßnahmen zur Beseitigung der dort eventuell noch vorhandenen Altlasten getroffen werden müssen, um eine mögliche Gefährdung der Kinder, die dort später zur Schule gehen, definitiv auszuschließen.”

Dies habe NRW.Urban per Stellungnahme nun dankenswerter Weise offen bestätigt, indem sie noch nötige „Herrichtungsarbeiten” einräumt.

Eine Grunduntersuchung und Grundsanierung des Geländes sei zwar vor Jahren erfolgt. Wenn nun aber bestimmte Teile des künftigen Schulgeländes verkauft und neu genutzt werden sollen, müssten der Nutzung entsprechende weitere Maßnahmen ergriffen werden (z.B. Bodenauskofferung, Beseitigung von Schadstoffen, Anfüllen mit Muttererde). Deren Umfang sei bislang noch nicht abzusehen.

Um die Kraftzentrale herum sei Gewerbe geplant gewesen, nun seien mit dem geplanten Schulneubau strengere Kriterien hinsichtlich der Bodenreinheit zu erfüllen, vergleichbar mit einem Wohngebiet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert