Radarfallen Blitzen Freisteller

Streik am MZ: Bsirske dabei

Von: udo
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Prominente Unterstützung erhalten die Streikenden der Service GmbH des Medizinischen Zentrums (MZ) der Städteregion am Montag: Verdi-Bundeschef Frank Bsirske wird am 29. März gegen 10.15 Uhr am Würselener Krankenhaus in Marienhöhe erwartet, um die Beschäftigten aus Bereichen wie Küche und Reinigung in ihrem Tarifkampf um zu unterstützen.

Bereits einen Tag vorher werden die Mitarbeiter der Servicegesellschaft ihren Protest am inzwischen 33. Streiktag in die Öffentlichkeit tragen: Nach Demos in Aachen und Bochum, dem Sitz der Bundesknappschaft, nehmen die Streikenden jetzt am Cityfest in Würselen teil. Gegen 14.30 soll eine rund einstündige Kundgebung am Markt beginnen.

Unterdessen kündigte Robert Dahmen als Geschäftsführer der Service GmbH eine Klage des Arbeitgeberverbandes Dehoga an, dem die 100-prozentige MZ-Tochter im Dezember vergangenen Jahres beigetreten ist. Bis Mitte April werde die Klage eingereicht, sagte Dahmen und betonte, dass es bis dahin kein Gesprächsangebot seitens des Arbeitgebers geben werde. Ein Gespräch auf Landesebene mit Vertretern der Gewerkschaften Verdi und Nahrung-Genuss-Gaststätte (NGG) sei in der vergangenen Woche ergebnislos verlaufen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert