St. Cornelius Hoengen: Kirchenchor begeht 120-jähriges Bestehen

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
Ungewöhnlicher Ort: Im Altarr
Ungewöhnlicher Ort: Im Altarraum wurden Chorleiter Benjamin Schnarr, Pastor Rainer Mohren, Ehrenmitglied Helmut Krug, Vorsitzender Reiner Hamacher und Ehrenvorsitzender Heinz Merkelbach geehrt. Foto: M. Schmitz

Alsdorf. Weil der Kirchenchor der Gemeinde St. Cornelius Hoengen in diesem Jahre sein 120-jähriges Bestehen feiert, hatte der Chor unter Vorsitz von Reiner Hamacher das Jahr 2013 zu einem kirchenmusikalischen Jahr ausgerufen.

Seit Anfang Mai wurden daher die Samstagsgottesdienste in St. Cornelius von den Kirchenchören St. Cornelius Hoengen, St. Jakobus Warden, St. Marien Mariadorf, St. Barbara Broicher Siedlung, dem „Junger Chor”, allesamt unter der Leitung von Kirchenmusiker Benjamin Schnarr, der MGV Polyhymnia Mariadorf und der MaKoGe Mariadorf gestaltet. Außerdem komponierte Chorleiter Schnarr zum 120-jährigen Bestehen des Kirchenchores seine erste eigene Messe, die mit großem Erfolg vom verstärkten Kirchenchor St. Barbara Broicher Siedlung in Hoengen uraufgeführt wurde.

Mit dem Festhochamt erreichte das Chor-Jubiläum den Höhepunkt und den Ausklang des kirchenmusikalischen Jahres. Zur Aufführung im vollbesetzten Gotteshaus gelang die Missa Brevis in G-Dur, KV 140, und Laudate Dominum von Wolfgang Amadeus Mozart. Hierbei stellten die vier Kirchenchöre der Pfarrgemeinde Johannes XXIII. aus Hoengen, Mariadorf, Warden und Broicher Siedlung unter der Leitung von Benjamin Schnarr, der auch die Gesamtleitung inne hatte, ihre Leistungsfähigkeit mit Nachdruck unter Beweis.

Bedeutung der Kirchenmusik

Die Kirchenbesucher waren mehr als angetan und auch Pastor Rainer Mohren ging in seiner Predigt auf die Bedeutung der Kirchenmusik und des Kirchengesangs näher ein. Die Chöre wurden vom Orchester Sinfonietta Regio, Alsdorf, und von Ehrenchorleiter Willi Krieger an der Orgel begleitet. Bei Laudate Dominum beeindruckte ebenfalls Sopranistin Dorothee Krug die Kirchenbesucher, die die Gesamtdarbietung der Festmesse am Ende auch mit großem Beifall bedachten.

Vor dem Schlusssegen kam es im Altarraum, wo alle Chöre ihre Stellung bezogen hatten, noch zu zwei Ehrungen durch Vorsitzender Reiner Hamacher. Er ernannte Helmut Krug, sieben Jahre erster und sechs Jahre zweiter Vorsitzender, für seine besonderen Verdienste zum Ehrenmitglied. Ehrenvorsitzender und Ehrenmitglied Heinz Merkelbach ehrte Hamacher wegen seiner 65-jährigen aktiven Mitgliedschaft, darunter zehn Jahre als l. Vorsitzender und zwei Jahre als 2. Vorsitzender. Beide verdienstvollen Mitglieder erhielten Urkunden und Geschenke.

Nach der Festmesse kam es im Pfarrheim zum Ausklang zu einem zünftigen Umtrunk. Hierzu konnte Vorsitzender Hamacher neben Pastor und Präses Rainer Mohren auch Bürgermeister Alfred Sonders und seinen Vertreter Heinrich Plum begrüßen. Hierbei nahm er nochmals die Gelegenheit wahr, sich bei allen Chören und Mitwirkenden beim eindrucksvollen Festgottesdienst und bei den vorausgegangenen kirchenmusikalischen Beiträgen in den Gottesdiensten zu bedanken.

Auch Alfred Sonders lobte die Aktivitäten des Hoengener und der anderen teilnehmenden Kirchenchöre, die das runde Geburtstagsjahr des Hoengener Kirchenchores durch ihr Zusammenwirken nachhaltig und eindrucksvoll mitgestaltet hätten. Mit der Gratulationscour wurde der offizielle Teil beendet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert