Sportler frieren in Turnhalle: Alte Fenster machen Probleme

Von: ger
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Nicht nur draußen herrschen derzeit frostige Temperaturen. Jüngst froren auch die Sportler in der Turnhalle an der Lehnstraße. Da es in der Halle zu kalt war - selbst wenn man sich körperlich betätigte - haben die Sportler die Stadtverwaltung eingeschaltet.

Bürgermeister Arno Nelles verschaffte sich persönlich ein Bild von der Lage in der Sportstätte.

Alle Würselener Hallen werden auf 17 Grad Celsius geheizt. Das zeigte der fest installierte Temperaturfühler in der Halle auch an. Und trotzdem wurde den Sportlern einfach nicht warm. Der einfache Grund: „Der Regler war defekt”, erklärt Bürgermeister Arno Nelles auf Anfrage unserer Zeitung. Dieser wurde nun ausgetauscht.

So kamen die frostigen Temperaturen durch einen „normalen Defekt”, nicht wie von einigen Sportlern angenommen, durch eine übereifrige Sparmaßnahme der Stadtverwaltung zustande. Die Hallen unbenutzbar zu machen, um „ein paar Euro zu sparen”, das komme für Nelles nicht in Frage.

Gleichwohl weiß der Bürgermeister um grundsätzliche Probleme in der Halle an der Lehnstraße. Dort schließen einige Fenster nicht richtig. Der Hausmeister habe sie allerdings kurzfristig dicht gemacht.

Vorläufig stehe eine Reparatur der Fenster nicht zur Debatte, sagte Nelles. Die Begründung lautet: „Die Fenster entsprechen nicht den modernen energetischen Anforderungen.” Daher müsse über einen Austausch der einfach verglasten Fenster nachgedacht werden.

Eine solch aufwändige Maßnahme müsse allerdings im Sommer und mit einer vorher geklärten Finanzierung angegangen werden, erklärte der Bürgermeister.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert