Spannende Wettkämpfe bei den St.-Sebastiani-Armbrustschützen

Von: fs
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Die Altstadt Herzogenrath hat sich für das große Schützenereignis im Jahre 2014 gerüstet. Die St.-Sebastiani-Armbrustschützen-Gesellschaft anno 1250 Herzogenrath feiert vom heutigen Samstag, 5, bis Montag, 7. Juli, ihr Schützenfest, auf dem Terrain am Fuchsberg.

Sicherheitsauflagen waren zu erfüllen, um dieses traditionelle Schießen am Fuchsberg weiter führen zu können. Diesmal wird wohl wieder die Spannung kaum zu übertreffen sein, wer in diesem Jahr den Vogel in luftiger Höhe herunterschießen wird.

Das Programm: Samstag, 5. Juli, beginnt um 15.30 Uhr die Ermittlung des „Scheibenkönigs“. Anschließend werden Preisbecher geschossen – nach dem Schießen Ausklang im Schützenzelt am Fuchsberg.

Sonntag, 6. Juli, beginnt um 11 Uhr eine Messe in St. Mariä Himmelfahrt, gehalten von „Schützenkaplan“ Dr. Guido Rodheudt. Um 15.15 Uhr gehen die Schützen im Festzug vom Pestkapellchen in der oberen Kleikstraße aus zum Fuchsberg. Dort beginnt ab 16 Uhr der Königsvogelschuss. Falls es die Zeit erlaubt werden noch die „Silberbecher“ ausgeschossen. Nach dem Schießen geht ein Festzug mit der Harmonie Cäcilia und dem neuen König zum akutellen Schenker Joseph Braun.

Montag, 7. Juli, 15.45 Uhr Festzug vom Pestkapellchen zum Fuchsberg, ab 16.30 Uhr Preisvogelschießen am Fuchsberg. Der Abend klingt beim neuen König mit einem gemütlichen Beisammensein aus. Die Harmonie Cäcilia konzertiert an beiden Tagen am Fuchsberg.

Im Rahmen des Schützenfestes sind während des Schießbetriebes verkehrslenkende Maßnahmen erforderlich. Zeitraum: Samstag, 5. Juli, ab etwa 15.30 Uhr bis 20 Uhr, Sonntag, 6. Juli, 16 Uhr bis 21 Uhr Montag, 7. Juli, 16 Uhr bis 20 Uhr. Ein Befahren der Alsdorfer Straße ab Zugang zur Schützenwiese in Richtung Bierstraße und der Berger Straße ab dem Zugang zur Schützenwiese in Richtung Hallenbad/ Waldstadion ist während der angegebenen Zeiträume nicht möglich. Ebenfalls werden die „fußläufigen“ Verbindungen im Naherholungsgebiet zum Fuchsberg aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert