Radarfallen Blitzen Freisteller

Soziokulturelles Zentrum in Roda stellt neues Programm vor

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Mit Stolz legt die Kulturgruppe des Fördervereins Arbeit, Umwelt und Kultur in der Region Aachen ein neues Veranstaltungsprogramm für das Soziokulturelle Zentrum Klösterchen vor.

Auch in diesem Jahr wird es gemeinsam mit dem Verein Peperoni im Streiffelder Hof veranstaltet. In ihrem 18. Jahr ist die engagierte Kulturarbeit im Klösterchen längst den Kinderschuhen entwachsen, das zeigen die Macher in der Kapelle des Kulturzentrums an der Dahlemer Straße 28 in Ritzerfeld. Los geht es am heutigen Samstag um 20 Uhr mit dem Klezmer-Duo „Tangoyim“.

Am Samstag, 1. Februar, macht mit Anna Coogan, die schon einmal im Klösterchen gastierte, und ihrem musikalischen Partner JD Foster ein „Schwergewicht“ der US-Folkmusik im Klösterchen Station. Am Samstag, 15. März, ist mit dem gebürtigen Italiener Marco Tezza ein Interpret der klassischen Musik zu Gast, bevor die Kabarett-Gruppe „Muita Merde“ in Kooperation mit der VHS „Die Macht der Märkte“ unter die Lupe nimmt.

Mit der Neuinszenierung des Stücks „Gott des Gemetzels“ am Freitag und Samstag, 16. und 17. Mai, ist das im Klösterchen ansässige Aixpertentheater zu Gast. Bei einem Open-Air im Kulturgarten „Balance“ des Klösterchens schließt das Irish-Folk Trio „Seisiún“ das erste Kulturhalbjahr ab. Eng zum Programm gehört das „Kino im Klösterchen“, das mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Aachen einmal im Monat freitags ab 19.30 Uhr (Filmimbiss ab 19 Uhr) angeboten wird und mit „Freunde fürs Leben“ eine neue Themenreihe auflegt: Am 14. Februar werden „Ziemlich beste Freunde“, am 21. März „Grüne Tomaten“, am 4. April „Harold und Maude“ und am 9. Mai „Thelma und Lousie“ präsentiert.

Das Programmheft findet sich in den Buchhandlungen Katterbach, an der Infothek im Rathaus, dem „Treffart“-Laden Grenzenlos an der Kleikstraße, im Gebrauchtwaren-Kaufhaus „Patchwork“ am August-Schmidt-Platz in Merkstein sowie im „Dorv“-Laden in Pannesheide. Wer ein Heft zugeschickt haben möchte, kann sich bei Wilfried Hammers, Telefon 02407/8456 informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert