Radarfallen Blitzen Freisteller

Serieneinbrecher flüchtet auf dem Roller vor der Polizei

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Einbruch, Einbrecher
In allen drei Einbruchsversuchen hörten die Hausbewohner nach der Tat Motorgeräusche eines Rollers. Die Polizei geht daher davon aus, dass die Taten im Zusammenhang zueinander stehen und sucht weitere Zeugen. Symbolbild:dpa

Herzogenrath. Ein Serieneinbrecher hat am frühen Dienstagmorgen sein Unwesen in Alsdorf und Herzogenrath getrieben. Innerhalb weniger Stunden schlug der Dieb an mehreren Haustüren die Scheiben ein. In einem Objekt überraschte jedoch der Bewohner den Täter im Flur.

Wie die Polizei berichtet, schlug der Dieb gegen 5 Uhr die Scheibe einer Haustür in der Breslauer Straße in Alsdorf-Ost ein. Durch den Lärm wurde der Bewohner geweckt und überraschte den Täter im Flur, bevor er etwas stehlen konnte.

Der Alsdorfer beschrieb den Einbrecher als etwa 1,65 Meter groß. Er hatte eine Glatze und trug zum Tatzeitpunkt einen Kapuzenpullover. Um 6.15 Uhr zerschlug vermutlich derselbe Täter eine Scheibe in der Edith-Stein Straße. Weil die Tür zusätzlich verriegelt war, blieb es beim Einbruchsversuch.

Etwa um 7.10 schlug der Mann ein drittes Mal am Merksteiner Lavendelweg zu. Dieses Mal hatte er Erfolg und entwendete eine Handtasche aus dem Flur.

In allen drei Einbruchsversuchen hörten die Hausbewohner nach der Tat Motorgeräusche eines Rollers. Bei der Fahndung fiel den Beamten am Spielplatz Sebastianusstraße ein verdächtiger Rollerfahrer auf. Der Mann trug keinen Helm und hatte eine Glatze. Als er die Beamten bemerkte, gelang ihm mit dem Zweirad die Flucht in Richtung Grube Adolf Park. Die Polizisten suchten den Bereich des Spielplatzes ab und fanden dabei die Handtasche aus dem Einbruch im Lavendelweg. 

Die Polizei geht daher davon aus, dass die Taten im Zusammenhang zueinander stehen und sucht jetzt weitere Zeugen.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt das Einbruchskommissariat unter der Rufnummer 0241/ 9577- 31501 oder 0241/ 9577- 34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert