Baesweiler - Senioren ziehen in die ehemalige Hauptschule ein

Senioren ziehen in die ehemalige Hauptschule ein

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
5924954.jpg
Hier hat sich schon einiges getan: Entkernung, Erdarbeiten – die ehemalige Lessingschule wird auf ihre neue Nutzung vorbereitet. Foto: Schaum

Baesweiler. Die Arbeiten sind schon ein gutes Stück vorangeschritten. Wie berichtet, wird neues Leben in die ehemalige Lessingschule in Setterich einziehen. Wo früher Hauptschüler gelernt haben, sollen bald Senioren altersgerecht wohnen und betreut werden können.

Die Wassenberger Elmo Massivhaus GmbH, die auch den Seniorenwohnpark am Carl-Alexander-Park realisiert, will das Projekt entwickeln, bei dem das ehemalige Schulgebäude in großen Teilen erhalten bleibt. Lediglich der kleine Mitteltrakt ist abgebrochen worden, die beiden Flügel bleiben stehen. „Das Gebäude dürfte den Setterichern weiterhin vertraut vorkommen“, sagte Bauherr Kurt Willems bei der Vorstellung der Pläne. Auch der Name des Ganzen soll an die Ortslage anknüpfen: „Wohnen am Lessingplatz“ – wenngleich kein offizielles Schild den Bereich so ausweisen wird. Bereits im März 2014 sollen beide Bereiche fertiggestellt sein. Der parallel zur Lessingstraße liegende Flügel soll 21 Wohneinheiten bieten – in Form von Wohngruppen, in denen es Gemeinschaftsräume und Möglichkeiten zur Betreuung gibt. Ein Aufzug soll an das Gebäude angebaut werden.

Der Hausbereich an der Wolfsgasse soll als Mehrfamilienhaus mit zehn eigenständigen Wohnungen ausgebaut werden. Im Keller bleibt Platz für eine Großküche, die später auch Teile des Seniorenparks am CAP versorgen könnte. 31 Pkw-Stellplätze sollen im Zuge des Baus am „Lessingplatz“ eingerichtet werden.

7,1 Millionen Euro sollen insgesamt investiert werden. Der Pflegedienst „Kuijpers“ ist als Partner im Boot. Von der Grundpflege, über Gruppenbetreuung bis zur außerklinischen Behandlungs- und Beatmungspflege sollen die Wohneinheiten Möglichkeiten bieten. „Ich freue mich riesig über dieses Projekt. Das ist ein großer und wichtiger Baustein für Setterich“, sagte Bürgermeister Dr. Willi Linkens bei der Vorstellung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert