Schullandschaft in Alsdorf steht vor Veränderungen

Von: Karl Stüber
Letzte Aktualisierung:
Containerklassen werden aufges
Containerklassen werden aufgestellt: Die Europahauptschule Pestalozzi in Blumenrath steht vor großen Veränderungen. Foto: Holger Bubel

Alsdorf. Es bleibt dabei. Wie bereits vom Stadtrat am 15. Juli 2010 beschlossen, wird die Gerhart-Hauptmann-Schule geschlossen. Die Schüler sollen zum Schuljahr 2012/13 die Hauptschule in Blumenrath an der Pestalozzistraße besuchen.

Ebenso werden dann die Grundschulen Kellersberg und Ost „am Standort Pommernstraße” zusammengeführt. Die Arbeitsgruppe Schulentwicklungsplan hat zwischenzeitlich zweimal getagt, bestückt mit Vertretern der Schulen, der Verwaltung und der Politik. Die Zügigkeiten der Schulen (sprich: Zahl der Klassen) wurden auf Basis der tatsächlichen Anmeldezahlen nochmals thematisiert. Es stellten sich „keine neuen Erkenntnisse” ein, wie die Verwaltung jetzt dem Ausschuss für Schulen, Sport und Kultur mitteilte. Kein Grund auch, den Schulentwicklungsplan 2013/14 anders als bisher zu bewerten.

„Formale Entscheidung”

Schuldezernent Stefan Spaltner erläuterte, warum sich Schulausschuss und Stadtrat dennoch nochmals mit dem Schulentwicklungsplan per Empfehlungsbeschluss bzw. Beschluss befassen müssen: „Das ist nur eine rein formale Entscheidung.” Spaltner ergänzte, dass natürlich der Schulentwicklungsplan fortgeschrieben werde. Die Ergebnisse sollen den Kommunalpolitikern in der zweiten Jahreshälfte vorgelegt werden.

Die beiden Schulschließungen, die Aufnahme der Schüler in den verbleibenden pädagogischen Einrichtungen und Nachfolgenutzung „leer gezogener” Räume wollen nun organisiert sein. Dazu gehört die Herrichtung der Gebäude und die Bereitstellung von Ausweichräumen, bis dass die Bauarbeiten abgeschlossen sind.

Raumkonzept und Kosten

Das Raumkonzept, das in Absprache mit den Schulen und den für den Gebäudeunterhalt zuständigen städtischen Gesellschaften Industrie- und Gewerbepark Alsdorf (IGA) GmbH und GSG Alsdorf GmbH festgelegt wurde, und die damit verbundenen Kosten war ebenfalls Thema im Schulausschuss.

Für die Europahauptschule an der Pestalozzistraße bedeutet dies, dass für etwa drei Jahre bis zu sieben „Containerklassen” aufgestellt werden müssen, die nach und nach entsprechend der Entwicklung der Schülerzahlen wieder entfernt werden sollen.

Für die „neue Grundschule” wird das gesamte Gebäude der derzeitigen Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Alsdorf-Ost genutzt. Der im Zuge des Zusammenführung der beiden Grundschulen dort beginnende Offene Ganztagsunterricht wird im Mitteltrakt der derzeitigen Hauptschule Ost untergebracht, führte die Verwaltung aus. Die von der Grundschule nicht benötigten Räume in der Gerhart-Hauptmann-Hauptschule sollen dann durch die Volkshochschule (VHS) und den Verein für berufliche und allgemeine Weiterbildung (VabW) genutzt werden. Das zieht ebenfalls Umbauarbeiten nach sich.

Und was kostet das alles? Nach Berechnungen der IGA GmbH belaufen sich Mietkosten für die Containerklassen an der Europahauptschule bei drei Jahren auf etwa 209.000 Euro, bei vier Jahre auf rund 385.000 Euro. Hinzu kommen „Rückbaukosten” (etwa 11.000 Euro). Zu berücksichtigen ist auch die Restkaufsumme.

Die GSG hat sich mit den Umbaukosten an den vorhandenen Gebäuden befasst und kommt auf exakt 209.125 Euro für die „Gesamtmaßnahme 2012”. Hierbei geht es um rund 126.000 Euro für Umbauten an der „neuen” GHS. Angepasst werden müssen zum Beispiel der Sanitärbereich und die Mensa inklusive Foyer.

55.000 Euro werden für die VHS-Nutzung im Osttrakt investiert. Hierzu müssen unter anderem die Klassenräume im ersten Stock neu aufgeteilt werden.

Rund 28.125 Euro werden für Umbauarbeiten im Nordtrakt zur Nutzung durch den VabW aufgebracht. So wird der Umzug des VabW aus dem Gebäude An der Mariensäule und der der VHS Nordkreis aus dem Gebäude Ostring in das Haus an der Pommernstraße ermöglicht. Anschließend soll das Grundstück am Ostring vermarktet werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert