Herzogenrath - Schüler unterstützen Flutopfer

Schüler unterstützen Flutopfer

Von: Holger Bubel
Letzte Aktualisierung:
8017739.jpg
Haben die Hilfsaktion auf die Schienen gesetzt: Marlon Deditius (v.l.), Luisa Bastian und Jona Vickus. Wer einen Muffin möchte, kann sich mit einer kleinen Spende dafür bedanken. Foto: Holger Bubel

Herzogenrath. Eine ganze Menge haben sie sich vorgenommen, die Schüler der Klasse 5a des Städtischen Gymnasiums Herzogenrath: 600 Muffins wollen sie selbst ganz frisch backen und für einen guten Zweck an den Mann bringen.

Am Samstag, 28. Juni, stellen die Sextaner ihren Muffin-Stand von 10 bis 16 Uhr im Eingangsbereich des Rewe-Marktes an der Bardenberger Straße auf. Wer dort einen frischen, schön verzierten Muffin möchte, der kann sich einen nehmen – und bestenfalls eine kleine Spende dafür geben.

Das Geld, das bei der Aktion zusammenkommt ist natürlich nicht etwa dafür gedacht, die Klassenkasse aufzumöbeln, nein, es soll an Menschen gehen, die es in diesen Tagen besonders hart trifft: Der Erlös geht an die Flutopfer in Serbien.

Konzert und Sachspenden

Hilfsveranstaltungen am Städtischen Gymnasium Herzogenrath gibt es momentan eine ganze Zahl, etwa eine Sachspendensammlung oder ein Benefizkonzert, doch die 5a fühlte sich bereits vor diesen Aktionen auf den Plan gerufen, wie Klassenlehrerin Ursula Heitbrock stolz verrät. „Aus den Nachrichten und der Zeitung haben wir von der Not in Serbien erfahren. In der Grundschule haben wir schon ähnliches für die Japanhilfe gemacht“, erzählt Marlon Deditius, Mitorganisator wie die Klassenkameradinnen Jona Vickus und Luisa Bastian.

Die drei hatten die Initiative ergriffen und ihre Mitschüler zur Unterstützung ihres Vorhabens motiviert. Dann wurden Dienstpläne erstellt, sowohl was das Backen der Muffins als auch deren „Vertrieb“ anbelangt. Und das alles so quasi nebenher. Denn wenn andere Schüler am Samstag frei haben, dann engagieren sich die Fünftklässler bei ihrer Hilfsaktion. sie steuern sogar noch die Zutaten für die Muffins bei.

Eine „Belohnung“ erwartet die Schüler der 5a aber dann doch noch: Am Montag geht es auf Klassenfahrt. Und pünktlich zur Zeugnisübergabe und zum Ferienbeginn sind die fleißigen Bäcker wieder zu Hause

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert