Saskia Franken und Laura Pias sind „Umweltengel“

Letzte Aktualisierung:
5786760.jpg
Lobende Worte: (v.l.) Karl-Heinz Pütz überreicht Saskia Franken und Laura Pias Urkunden für den vorbildhaften Einsatz.

Würselen. Dass gerade Erwachsene in ihrem Umfeld so viel Müll machen, finden Laura Pias und Saskia Franken „voll doof“. Deshalb haben sie Initiative ergriffen, den Müll aufgesammelt und entsorgen lassen.

Die beiden zwölfjährigen Freundinnen sind viel rund um Morsbach und Bardenberg unterwegs. Besonders die Müllablagerungen im Bereich Stöckergäßchen haben sie geärgert. Unterstützt wurden sie bei ihrer Aktion durch die Kommunalen Dienstleistungsbetriebe Würselen (KDW), die Müllsäcke zur Verfügung stellten. Darin sammelten die Mädchen, was andere achtlos wegwarfen.

Laura und Saskia fanden neben Bergen an Flaschen und Plastiktüten auch sperrigere Hinterlassenschaften, etwa einen alten Computer. Die KDW holten die vollen Säcke regelmäßig ab, um den Inhalt fachgerecht zu entsorgen. Für ihren Einsatz wurden die Mädchen als „Umweltengel der Stadt Würselen“ ausgezeichnet.

Seitens der Stabsstelle der Werkleitung dankte Karl-Heinz Pütz mit einer Urkunde und einer Tageskarte fürs Aquana. Pütz wünschte sich, dass dieses Engagement ein Bewusstsein dafür schafft, dass Müll nicht in die Umwelt, sondern in die richtige Mülltonne gehört.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert