alemannia logo frei Teaser Freisteller

Reimund Billmann erneut für Landtag nominiert

Von: Sigi Malinowski
Letzte Aktualisierung:
baes-cdu-fotos
Strelizien und Gerbera als Symbol für die Kandidatenkür. Erste Gratulanten von Reimund Billmann (l.) waren CDU-Kreis-„Mannschaftskapitän” Axel Wirtz und Kreisdirektor Helmut Etschenberg. Foto: Malinowski

Baesweiler. Im „Williland” Baesweiler (so Kreisdirektor Helmut Etschenberg Richtung Bürgermeister Dr. Willi Linkens) legte sich die Kreis-CDU früh fest. Zur Landtagswahl im Mai 2010 schickt die Union für den Wahlkreis 3 (Nordkreis) Reimund Billmann ins Rennen.

Billmann, der eine zweite Amtszeit im Landtag anstrebt, erhielt im Kulturzentrum Burg Baesweiler 97 von 105 möglichen Stimmen. Gegenkandidaten traten nicht an. Lediglich fünf Delegierte versagten Billmann die Zustimmung, drei Stimmzettel waren falsch oder ungültig.

„Ein Superergebnis”, freute sich CDU-Kreischef Axel Wirtz, der am Tag zuvor schon mit einem überwältigenden Vertrauensbeweis ausgestattet und als Kandidat für den Südkreis nominiert worden war. Billmannn, dreifacher Vater und fünffacher Opa, erlebte die Wahl im Kreise seiner Familie.

Sehr „familiär” und harmonisch traten die Christdemokraten ohnehin auf. Das stellte Wirtz heraus: „Wir haben alle bisherigen personellen Entscheidungen überall mit großem Einvernehmen vorgenommen”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert