Rapp im Stau und Mücken-Twist

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Rund 120 Kinder haben jüngst in der Aula des Gymnasiums das erste Kindertheaterstück des Jahres „Ferien mit Papa” gesehen. Die beliebte Kindertheaterreihe wird vom Kreis Aachen und der Stadt Baesweiler angeboten.

Das dreiköpfige Ensemble des Trotz-Alledem-Theaters aus Bielefeld bereitete den kleinen und großen Zuschauern Sommer-Ferienstimmung pur. In kurzen Hosen, barfuß und mit jeder Menge guter Laune eröffneten Christina Seck als Tochter Leonie, Thomas Sellin als Vater Rose und Volker Rott als Boxer Müller „Stier” Schulze ihre Tournee mit ihrem ganz neuen Abenteuer-Stück.

Echter „126er” auf der Bühne

Zu Beginn machte das Publikum große Augen: Auf der Bühne befand sich ein echter und knallroter Fiat 126. Doch erst einmal war Koffer packen bei Vater und Tochter angesagt. Bei soviel Feriengepäck fiel es Leonie sichtlich schwer, sich für ein Lieblingskuscheltier zu entscheiden, das mit auf die Reise durfte. Christina Seck überzeugte besonders durch ihre quirlige, heitere Art und hatte viele Lacher auf ihrer Seite, als sie sich nach langem Hin und Her für ihren Teddy „Brummelbär” entschied und die Zahnbürste lieber zu Hause ließ.

Mit viel Situationskomik, einem übergroßem Handy und musikalischen Beiträgen über einen Stau-Rap und Mücken-Twist zeigte das Trotz-Alledem-Theater, welche Tücken des Alltags eine Ferienreise mit sich bringt. Den Kindern wurde gezeigt, wie es ist, wenn man sich verfährt, nicht weiß, wo man übernachten kann, wie ein Zelt aufgebaut wird und man auf unliebsame Weggefährten trifft.

Einmal ohne Fernsehen, Handy, Arbeitsstress und vor allem ohne Mama auszukommen, davon erzählte die turbulente Geschichte. Sie endete damit, sich letztlich an vielen schönen gemeinsamen Momenten zu erfreuen und das Leben so zu genießen, wie es ist.

Das „Sneewittchen”

Am Freitag, 13. März, wird Britt Wolfgrammm vom Figurentheater Marmelock bei der Kindertheaterreihe zu Gast sein. Eine neue Version des uralten Märchens „Schneewittchen” mit Marionetten, Stab- und Schattenfiguren steht auf dem Programm: „Sneewittchen - oder Schönheit um jeden Preis” heißt das Stück, das um 16.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Otto-Hahn-Straße beginnt. Eintrittskarten an der Tageskasse zum Preis von 3,50 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert