Herzogenrath - Rätselhaften Morden auf der Spur

Rätselhaften Morden auf der Spur

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Zum vierten Mal wird die Herzogenrather Handschelle, der Krimipreis des Fördervereins „Pro Stadtbücherei” verliehen. Er geht in diesem Jahr an den Autor Wolfgang Schorlau aus Stuttgart für seinen Roman „Brennende Kälte”.

Das Buch handelt von einem durch einen Auslandseinsatz traumatisierten Berufssoldaten, der spurlos verschwindet. Dazu geschehen einige Morde, deren unerklärliche Todesart die Behörden vor Rätsel stellt.

Durch alles dieses wird der Protagonist Georg Dengler, ein privater Ermittler und vormals Zielfahnder des Bundeskriminalamts, an ein Drama aus seiner Kindheit erinnert.

„Wir prämieren auch in diesem Jahr wieder einen hochkarätigen Autor, dem zu Recht bescheinigt wird, dass seine Kriminalromane am dichtesten dran an einer sozialen Realität sind”, freut sich der Vereinsvorsitzende Professor Dr. Wolfram Hamann.

Mit der Verleihung der Herzogenrather Handschelle würdigt der Verein die Leistung von Autorinnen und Autoren, deren Kriminalromane sich durch eine gute, spannende Story, hohe erzählerische Qualität und die atmosphärisch dichte Schilderung eines Milieus auszeichnen.

Die Herzogenrather Handschelle wurde bereits an Susanne Goga, den niederländischen Autor Jac Toes und zuletzt an Norbert Horst verliehen. Der Preis wird Schorlau im Rahmen einer Lesung am Freitag, 15. Mai, im Justizzentrum Aachen verliehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert