Radfahrer rauscht in Fußgängergruppe

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Am Montagabend ist ein 39-Jähriger auf der Hauptstraße aus bislang ungeklärter Ursache nahezu ungebremst in eine Fußgängergruppe gefahren.

Gegen 21 Uhr waren Polizei und Rettungsdienste zur Hauptstraße in Höhe der BAB-Überführung der Autobahn 4 gerufen worden. Auf der stark abschüssigen und unbeleuchteten Straße war ein Fahrradfahrer auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg berab in Richtung Aachen-Haaren unterwegs und aus bislang ungeklärter Ursache nahezu ungebremst in eine Fußgängergruppe gefahren.

Die Fußgänger, zwei ältere Ehepaare, waren in gleicher Richtung unterwegs, wobei die Ehefrauen ihren Männern voraus gingen. Die beiden traf daher die ganze Wucht des Zusammenstoßes. Beide Frauen kamen mit dem Schrecken davon.

Der 39-jährige Fahrradfahrer und die beiden Fußgänger, 72 und 73 Jahre alt, wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der ältere der beiden Fußgänger, der zusammen mit dem Fahrradfahrer gestürzt war, musste stationär behandelt werden. Der Radler sowie der 72-Jährige durften die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Einzelheiten zu Art und Umfang der Verletzungen wurden nicht bekannt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert