alemannia logo frei Teaser Freisteller

Projekt Lemmon läuft – aber eben noch nicht rund

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Lemmon (Lernen mit modernen Medien – online) läuft. So geht es aus einem Sachstandsbericht hervor, den die Verwaltung jetzt dem Ausschuss für Bildung vorlegte. Aber noch nicht ganz rund.

„Verschiedene Schwachstellen müssen noch ausgeräumt werden“, reklamierte denn auch Fachlehrer Winfried Zink von der Realschule. So gebe es zum Beispiel immer noch defekte Geräte.

Dennoch meinte Erster Beigeordneter Werner Birmanns feststellen zu dürfen: „Wir können hier und heute den Eltern etwas anbieten, was funktioniert.“ Das sei die beste Werbung für das Lemmon-Projekt. Dazu Willi Poschen vom Betreiber regio iT: „Wir setzen das Projekt so um, wie die Schulen es von uns erwarten.“

Auf Rückfrage von CDU-Sprecher Peter Havers versicherte er, dass das System auch „offen“ für neuere Medien sei.

Andreas Dumke (SPD) monierte, dass die in der Sondersitzung aufgeworfenen Fragen noch immer nicht befriedigend von der Verwaltung beantwortet seien. Er bedauerte, dass die Website erst am 15. Juni geschaltet werden könne. Wo die Programme jetzt liefen, müsse verloren gegangenes Vertrauen zurückgewonnen werden.

Für Peter Havers (CDU) stellte sich die rhetorische Frage, wohin das Lemmon-Projekt in Zukunft steuere. Darauf rechtzeitig eine Antwort zu suchen, hielt er die Verwaltung an.

Dass es nicht so einfach sei, das Vertrauen der Eltern zurück zu gewinnen, wo so viel Porzellan zerschlagen worden sei, gab die Leiterin des Städtischen Gymnasiums, Lydia Becker-Jax, zu verstehen. Dass Schäden möglichst zügig behoben werden müssten, mahnte sie an. Insgesamt blickte sie aber zuversichtlich in die Zukunft.

Keine Klagen hatte die Leiterin der Wurmtal-Grundschule, Ulla Dunkel-Pabich. Was von den Leitern der übrigen Grundschule so nur bestätigt wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert