Präsident der Blauen Funken Hoengen erhält Verdienstorden in Gold

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
8950259.jpg
Glückwunsch: VKAG-Präsident Reiner Spiertz (2.v.l.) gratuliert Blaue-Funken-Präsident Achim Günder (Mitte) zur hohen Auszeichnung. Dem schlossen sich Ehrenpräsident Dr. Bruno Baltes (r.) und Ehrenvorsitzender René Hogen (l.) an. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. Viel versprechend ist die KG Blaue Funken Hoengen im Hause Aretz in die Session gestartet. Welche Größenordnung die Hoengener Karnevalisten inzwischen erreicht haben, zeigte sich beim Einmarsch der Gesellschaft. Im Bühnenbereich gab es kein Durchkommen mehr.

Dies freute besonders Präsident Achim Günder, der das Schmuckstück der Gesellschaft vorstellte: die große Jugendabteilung mit 54 Tanz-Kindern in den Gruppierungen Bambini, Jugend-, Junioren- und Aktivengarde sowie die Einzelmariechen Leticia Morgenstern, Tabea Esser und Ronja Schultesvor. Sie alle tanzten zur Freude der närrischen Besucher ihre Sessionstänze, die mit viel Beifall bedacht wurden. Anschließend standen hochkarätige Ehrungen an.

Zunächst wurde Elvira Bergs unter großem Beifall zur neuen Ehrensenatorin ernannt. Sie gehört der Spitze des Karnevalsausschusses Hoengen an und führt seit vielen Jahren als Moderatorin erfolgreich durch die Damensitzung des HTC Hoengen. Mit dem Verdienstorden der Blauen Funken wurden Regina Führen, Sarah Müller, Annegret Möllers, Jörg Beuth, Elke Moll, Jenny Schley und Jennifer Driessen für 11 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die Verdienstnadel in Bronze für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Leo Führen und Gerhard Ackermann. Dann kam es zu einer hohen Ehrung des Funken-Präsidenten Achim Günder, der davon überrascht wurde und manches Tränchen verdrücken musste. Für 2 x 11 Jahre als Präsident der Gesellschaft verlieht ihm VKAG-Präsident Reiner Spiertz den Verdienstorden in Gold. Zu dieser Auszeichnung hatten sich die gesamten Aktiven der Blauen Funken im Bühnenbereich versammelt und spendeten rasenden Beifall.

Achim Günder war überwältigt und dankte allen für die ihm zuteil gewordene Ehrung. Da kam die holländische Spaßkapelle „Sjpasskapel Oam Zat“ aus Kerkrade, die mächtig auf die Pauke haute und für Stimmung pur sorgte, zur richtigen Zeit. Zum Finale wurde allen Uniformierten und Ehrensenatoren der Sessionsorden, der in diesem Jahre dem langjährigen aktiven Mitglied, 2. Vorsitzender und Husar Guido Hogen gewidmet wurde, von Präsident Achim Günder und dem Vorsitzenden Jürgen Schultes verliehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert