Radarfallen Blitzen Freisteller

Plan für Quartiersgarten steht

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Das künftige städtebauliche Gesicht der „Sozialen Stadt Setterich” bekommt immer mehr Konturen. Wie es bald im Gebiet „Quartiersgarten” aussehen wird, bekam der Bau- und Planungsausschuss präsentiert.

Jochen Meyer-Brandis vom Aachener Planungsbüro MWM und Landschaftsarchitekt Achim Scheller erläuterten, wie die Maßnahmen um das „Haus Setterich” im Gebiet Erbdrostenallee, Emil-Mayrisch-Straße und Glückauf-Straße in Zukunft - nach ihren Vorstellungen - aussehen werden.

Bevor mit den Planungen begonnen wurde, hatten die Gestalter eine Bewohnerbefragung vorgenommen. Drei Bereiche bilden den neuen Quartiersgarten. Achim Scheller äußerte dazu: „Wir wollten nicht das Leitbild einer großzügigen Parkanlage. Der Grundgedanke bei der Planung ist, dass das Haus Setterich einen Garten mit Toren und Öffnungen braucht.”

Ganz wichtig ist es laut Scheller, die Bereiche für eine generationenübergreifende Nutzung anzulegen. So sind unter anderem ein Jugendtreff mit Pavillon und Sitzbänken sowie ein Aktivraum für eine „Kradwerkstatt” vorgesehen.

Neben weiteren Spielbereichen und -geräten für Kinder werden zwischen den Grünräumen auch Platzanlagen sowie ein Seniorengarten angelegt, in dem ältere Menschen sportlichen Aktivitäten nachgehen können. Mütter mit Kindern bekommen ebenfalls eigene Bereiche.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert