Radarfallen Blitzen Freisteller

Parken für Gewerbetreibende: Diskussion der MIT

Von: Christoph Hahn
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Viele wollen ihn, doch nicht jeder bekommt ihn: Der Ausweis, mit dem Handwerker an Baustellen und in anderen mit Parkverbot bewehrten Bereichen anhalten und abladen können.

Ausweis oder nicht - für viele Gewerbetreibende wird das zur Existenzfrage. Dieses Meinungsbild erbrachte ein Forum der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der Herzogenrather CDU, zu dem MIT-Chef Bert Lauscher und Geschäftsführer Daniel Lichotka eingeladen hatten.

Ein hochkarätiges Gremium, darunter der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handwerkskammer (IHK) Aachen, Jürgen Drewes, seine Kollegin, Geschäftsführerin Monika Frohn, und Kreisdirektor Helmut Etschenberg, Spitzenkandidat der CDU für die Städteregionswahl, hatte zusammen mit den beiden Initiatoren Lauscher und Lichotka auf dem Podium Platz genommen und hielt sich bereit, um Handwerkern Rede und Antwort zu stehen.

Die aber ließen sich kaum blicken. Einige wenige Kleinunternehmer waren gekommen, um sich zu artikulieren. Der Inhaber eines Pflegedienstes, ein Heizungsspezialist und ein Firmen-Inhaber aus dem Bereich des Gebäudereinigungswesens etwa: Alle ließen mehr oder minder deutlich erkennen, dass das Wohl und Wehe ihres jeweiligen Gewerbes von der begehrten Lizenz zum Parken abhängt.

Fixe Zusagen konnte keiner der Unternehmer mitnehmen. Nichtsdestotrotz ließen sowohl die beiden Repräsentanten der IHK als auch der Kreisdirektor viel Bereitschaft zum Zuhören und zum Mitwirken beim Erarbeiten von Problemlösungen erkennen.

Dass er sich der Konsequenzen einer verweigerten oder gewährten Erlaubnis sehr bewusst ist, ließ vor allem Helmut Etschenberg erkennen: „Wir können keine Arbeitsplätze schaffen - aber wir können Voraussetzungen und Rahmenbedingungen schaffen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert