Papierbötchen mit Botschaften nach Berlin

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
6168318.jpg
Am Stand der KAB konnten die Besucher mit Papierboten Nachrichten nach Berlin schicken. Foto: Markus Bienwald

Nordkreis. Bötchen bauen aus Papier, wie geht das? Das fragten sich auch Agnes Schnieders und Irmtrud Jansen von der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), die bei ihrem Stand am Freitag auf dem Kohlscheider Wochenmarkt für mehr soziale Gerechtigkeit in Gesellschaft und Politik warben.

Dazu mussten die Besucher aus Papier kleine Boote basteln, ihren Wunsch auf die Seite schreiben und das kleine Boot dann in einem symbolischen Gummiboot auf die Reise schicken. „Wir haben viele Botschaften gelesen: gerechte Renten, den Kampf gegen die Altersarmut, für eine Pflegereform, die kein Reförmchen sein darf und gerechte Selbstbestimmung von Frauen und Männern“, zählt Schnieders auf.

Sie freute sich aber nicht nur über die vielen Punkte, die von Passanten wie Gertrudis Schlösser und Marieluise Rohner beigetragen wurden, sondern auch über die Hilfe der Kinder vom nahe gelegenen Kindergarten St. Katharina, die beim Bötchen-Falten gerne behilflich waren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert