alemannia logo frei Teaser Freisteller

Nicht achtlos alte Sachen entsorgen

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Die Zeit „zwischen den Jahren” wird oft genutzt, Altes über Bord zu werfen, aufzuräumen, zu entrümpeln und Platz für Neues zu schaffen. Das ist die Zeit, in der die Heimat- und Familienforscher hellwach werden.

Denn oft verschwinden dabei orts- und familienbezogen bedeutsame Dinge - große oder kleine - auf Nimmerwiedersehen.

Der Geschichtsverein Baesweiler hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ortsgeschichte lebendig zu erhalten und die Vergangenheit für die Nachwelt zu bewahren und aufzuarbeiten. Dazu gehören in besonderem Maße das Sammeln, Archivieren und Auswerten alter Dokumente.

Der Geschichtsverein bittet daher alle Bürger, nicht achtlos alte Sachen zu entsorgen. Unterlagen, Fotos, Ansichtskarten, Totenzettel, Familienbücher, Urkunden und sonstige Schriftstücke finden bei den Hobby-Forschern dankbare Aufnahme.

In der Alexanderstraße 14 in Baesweiler hat der Verein eine Bleibe und ein ansehnliches Archiv geschaffen. Für die Öffentlichkeit sind die Räumlichkeiten einmal im Monat, jeweils am ersten Samstag von 11 bis 14 Uhr, frei zugänglich. Nächster Termin: 7. Januar.

Dabei bietet sich auch die Gelegenheit, die Dinge und Unterlagen abzugeben, die man zu Hause nicht mehr aufbewahren will. Auch telefonische Absprachen sind möglich (Tel. 02401-8678, Horst Gießler).

Weitere Informationen über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins findet man auch auf dessen Homepage.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert