Herzogenrath - Neuer Vorsitzender des Stadtsportverbandes Herzogenrath

Neuer Vorsitzender des Stadtsportverbandes Herzogenrath

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
5920139.jpg
Führungswechsel: Ralf Rudisch ist der neue Vorsitzende beim Stadtsportverband Herzogenrath. Foto: Krüsmann

Herzogenrath. Der Kohlscheider Ralf Rudisch ist neuer Vorsitzender des Stadtsportverbandes Herzogenrath und tritt damit die Nachfolge von Dieter Kreutz an. Bei der Mitgliederversammlung wurde der neue geschäftsführende Vorstand gewählt.

Rudisch, der selbst lange im Fußball aktiv war und aus der Vereinsarbeit beim SV 1927 Kohlscheid reiche Erfahrungen mitbringt, freut sich auf seine neue Aufgabe. Mit Geschäftsführer Manfred Borgs sowie seinen beiden Gerd Szymczak und Ludwig Bergstein arbeitet er sich nun in sein neues Amt ein. „Zunächst heißt es für mich, Kontakt zu den Vorständen der knapp 50 Herzogenrather Sportvereine aufzunehmen, sich besser kennenzulernen und die Bedürfnisse zu klären“, sagt Rudisch, der seinem Vorgänger Dieter Kreutz für die geleistete Arbeit dankte.

Gemeinschaftsaktion

„Seine Fußstapfen sind XXL, dies will ich in den nächsten drei Jahren möglichst so erfolgreich weiterführen“, betont der neue Vorsitzende. Zwei neue Kunstrasenplätze habe Herzogenrath bereits bekommen, der dritte folge bald in Straß.

Am Herzen liegt dem Stadtsportverband Herzogenrath die Gemeinschaftsaktion der Herzogenrather Sportvereine „Sport hilft… nicht nur Dir!“. „Wir möchten zusammen mit der Volksbank Herzogenrath möglichst viele Vereine ins Boot holen, um gemeinsam Geld für soziale, gemeinnützige und sportliche Belange in Herzogenrath zu erwirtschaften“, erklärt Borgs. Dabei sei angedacht, dass jeder Mitgliedsverein durch eine seiner Veranstaltungen im Jahr Geld für die Aktion einspielt. „Das könnte so sein, dass je Teilnehmer ein bestimmter Betrag abgeführt wird oder je verzehrtem Würstchen oder ähnliches ein gewisser Mehrpreis entsteht oder eine Sammelbüchse aufgestellt wird“, gibt Borgs Beispiele.

Das genaue Vorgehen werde jedem Verein überlassen, der Fantasie sind hier keinerlei Grenzen gesetzt. Am Ende des Jahres wird der angesammelte Betrag von der Volksbank Herzogenrath aufgestockt und mit Hilfe der Stadt Herzogenrath von allen für ein bestimmtes Projekt eingesetzt.

Bürgermeister Christoph von den Driesch unterstützt die Aktion durch seine Schirmherrschaft. Es gibt bereits erste teilnehmende Vereine. Weitere Interessenten können sich beim Stadtsportverband informieren. Am 6. September veranstaltet der Stadtsportverband Herzogenrath als Schlusslicht des Burgsommers ein Konzert unter dem Motto „Roda rockt – Von Oche bis Kölle“. Das Aachener Original Jupp Ebert, bekannt als markanter Joe-Cocker-Imitator, sowie der kölsche Stimmungsmusiker „HaPe Jonen“ und die Leverkusener Partyband „Kärnseife“ heizen dem Publikum ein. Den Ausschank für die Veranstaltung vertreibt dieses Jahr die Concordia aus Merkstein. Weiterer Termin ist der Sportlerball am 26. Oktober 2013.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert