Neue Ziele im Visier: Reihe „Lust auf Kunst“ der Pfarre St. Sebastian

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Die von Hubert Wickerath initiierte Reihe „Lust auf Kunst“ der Pfarre St. Sebastian startet nun schon ins 17. Jahr ihres Bestehens. Inzwischen wurden bereits über 300 Exkursionen erfolgreich organisiert. Auch in 2015 stehen wieder interessante Fahrten auf dem Programm.

Angesichts einer engen Kooperation mit dem Förderkreis Kirchenmusik soll sogar in jedem Monat eine Unternehmung gestartet werden. Das erste Ziel ist im Januar die Stadt Heinsberg mit dem Begas-Haus und der Kirche St. Gangolf. Im Februar wird „Lust auf Kunst“ das ausgezeichnete Museum „Kolumba“ und den weltberühmten Kölner Dom erkunden. Im März bietet der Förderverein Kirchenmusik eine Konzertfahrt nach Köln an. Besucht wird in der Philharmonie ein Konzert mit dem Orchester Philharmonique Royal de Liége. Im April werden das Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen und die Abtei Maria Laach angesteuert werden. Weiterhin wird es nach Gent und Mainz, zur Kronenburg und zum Kloster Marienstadt mit Limburg an der Lahn sowie nach Hasselt gehen.

Von Mensch zu Mensch

Fest steht auch schon, dass es wieder eine Fahrt gemäß den Wünschen der Teilnehmer und eine Jahresabschlussfahrt mit einer gemütlichen Einkehr geben wird.

Die Termine für Besichtigungen aktueller Ausstellungen werden zeitnah angekündigt. Bei allen Unternehmungen steht die Begegnung von Mensch zu Mensch im Mittelpunkt. Viele Freundschaften sind in der Vergangenheit entstanden und neue Kontakte geknüpft worden. Die Teilnehmer der Unternehmungen kommen überwiegend aus Würselen, aber auch aus Eschweiler, Alsdorf, Herzogenrath und Aachen.

Auskünfte zu den Veranstaltungen erteilt Hubert Wickerath, Telefon 02405/426477, oder hubert.wickerath@web.de. Die Anmeldungen für alle Unternehmungen nimmt dann Rosemarie Sommer, Telefon 02405/91636, entgegen.

Eventuelle Überschüsse der einzelnen Fahrten werden regelmäßig der Pfarre St. Sebastian für kulturelle Aufgaben zur Verfügung gestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert