Neue Mensa in der Realschule

Letzte Aktualisierung:
real_mensa_bu
Angestellt und aufgetischt: Die neue Mensa der Realschule erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Foto: Stefan Klassen

Baesweiler. Nach einjähriger Bauzeit ist die neue Mensa der Realschule in Setterich offiziell eröffnet worden. Der Betrieb läuft indes bereits seit Anfang Februar. Rund 50 Mittagessen, Preis je 3,20 Euro, gehen seitdem täglich über die Theke.

Vor Ort zu Ende gegart und portioniert werden die Speisen von Mensa-Betreiber „Spectrum”, einer Unterorganisation des Rheinischen Vereins für Katholische Arbeiterkolonien, der dem Caritasverband angeschlossen ist.

Schulleiter Michael Göbbels: „Die neue Mensa ist für uns unglaublich wichtig.” Denn die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die nachmittags in der Realschule sind, beträgt mittlerweile bis zu 200 täglich. Auch Baesweilers Bürgermeister Dr. Willi Linkens sieht für die Realschule nun „ideale Voraussetzungen gegeben”, wie er bei der Eröffnungsfeier betonte. Dies machten auch die jüngsten Anmeldezahlen deutlich: Derzeit gibt es 701 Schüler, im nächsten Jahr werden es 720 sein.

Die Stadt Baesweiler hat für die neue Mensa tief in die Tasche gegriffen. Von den 310.000 Euro Baukosten hat sie 210.000 selbst getragen, der Rest ist ein Zuschuss aus dem „1000-Schulen-Förderprogramm” des Landes.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert