Neue Lungenklinik wird eingerichtet

Von: Karl Stüber
Letzte Aktualisierung:
8498118.jpg
Das Atmungsorgan im Blick: Dr. Björn Schwick wird als Chefarzt die am Standort Bardenberg einzurichtende Lungenklinik des Medizinischen Zentrums Würselen leiten. Foto: Karl Stüber

Nordkreis. Der Anruf kam im Januar. René A. Bostelaar, Geschäftsführer des Medizinischen Zentrums (MZ) Würselen, wollte Dr. Björn Schwick dafür gewinnen, am Standort Bardenberg eine Lungenfachklinik aufzubauen und zu leiten.

„Nach mehreren Gesprächen habe ich eingewilligt“, sagt Schwick, derzeit noch Chefarzt für Innere Medizin/Pneumologie am Franziskushospital in Aachen und zudem Facharzt für Allergologie und internistische Intensivmedizin dort. Diese neue Herausforderung und die damit verbundenen Entwicklungsmöglichkeiten waren letztlich entscheidend für den 46-Jährigen.

„Das ist eine tolle Chance. Ich fühle mich geehrt“, sagt Schwick im Gespräch mit unserer Zeitung. Mit Schwick wechseln im Übrigen einige seiner engsten Mitarbeiter vom Franziskushospital zum MZ-Standort Bardenberg.

Der Anruf vom MZ kam aus gutem Grund, gilt Schwick doch als profunder Fachmann auf dem Gebiet Pulmologie (Lungenheilkunde) und eng dazu gehörender Fachbereiche. Nach drittem Staatsexamen (1995) und Promotion (1996) baute er seine Fachkompetenz immer weiter aus, sammelte unter anderem in Krankenhäusern in Moers und Lübeck weitere Erfahrung, engagierte sich innerhalb der Ärzteschaft für die Qualitätssicherung in der Lungenheilkunde und wurde schließlich im November 2007 Chefarzt der Medizinischen Klinik des Franziskushospitals Aachen mit oben genannten Schwerpunkten. Im Juli 2009 wurde er zum Leiter des Lungenzentrums der Städteregion Aachen ernannt. Schwick ist auch darauf bedacht, sein Know-how weiterzugeben, so bei der Weiterbildung für den Facharzt Pneumologie.

Die Einrichtung der Lungenklinik am Standort MZ in Bardenberg ist Bestandteil des „Masterplan 2018“, bei dem das MZ Beträge in zweistelliger Millionenhöhe investiert, um im Wettbewerb der Krankenhäuser zu bestehen, die medizinische Krankenhausversorgung der Bevölkerung zu gewährleisten und Arbeitsplätze zu sichern – abgesichert durch Bürgschaften der Städteregion Aachen bzw. per Kredit der Bundesknappschaft. Letztlich bekommt das MZ nichts „geschenkt“, sondern muss sich die Investitionen zeitversetzt erwirtschaften.

60 Betten plus Intensivbereich

Schwick wird seine neue Stelle am 1. Oktober antreten. Für die Aufbauphase werden drei Monate veranschlagt, so dass offizieller Start für die Lungenklinik in Bardenberg, die im Bereich der vor dem Umzug nach Marienhöhe stehenden Chirurgie untergebracht wird, der 1. Januar sein soll.

Die Abteilung wird 60 Betten für die akut-pneumologische Versorgung der Stadt und des Kreises Aachen erhalten. Zusätzlich werden zehn Betten für intensivpflichtige Patienten (Beatmung) eingerichtet. Das Team besteht neben Chefarzt Schwick aus drei Oberärzten, einem Funktionsoberarzt, 12 bis 14 Assistenzärzten, ein bis zwei Beatmungsspezialisten und natürlich Pflegepersonal nebst Logistikbereich (Sozialdienst, Sekretariat).

Des Themas Lungenheilkunde wird sich auch das zweite Forum Medizin unserer Zeitung annehmen, das in Kooperation mit dem Medizinischen Zentrum und mit Unterstützung der Stadt Würselen organisiert wird. Der Arbeitstitel lautet „Atemlos“.

Das Forum findet am Mittwoch, 22. Oktober, im Alten Rathaus Würselen, Kaiserstraße, statt. Beginn der öffentlichen Veranstaltung ist 19.30 Uhr. Der Leiter der Lungenklinik. Dr. Björn Schwick, wird Hauptreferent sein. Über die weiteren Referenten wird noch beizeiten informiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert