Whatsapp Freisteller

Nachwuchskicker tummeln sich während der Sportwoche

Von: rp
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Die 7. Internationale Jugendsportwoche des SV Alemannia Mariadorf um den Sportsfreund/Sparkasse Aachen Cup, die sich über 14 Tage im Rund des Südparks erstreckte, nahm einen gut organisierten Verlauf mit großer Beteiligung und Resonanz.

So hatten Turnier- und Organisationsleiter Arno Schmitz und Jugendleiter Karl-Heinz Barth alle Hände voll zu tun, wobei sie von der guten Seele des Vereins, Betty Schmitz, die mit ihrem Team für das leibliche Wohl an den Tagen zuständig war, bestens unterstützt wurden. In den zwei Turnierwochen gingen 40 Vereine mit 66 Mannschaften und rund 800 Jugendlichen an den Start.

Eingeleitet wurde das Turnier mit der E2-Jugend. Da am Ende drei Mannschaften punktgleich vorne lagen, entschied die Tordifferenz mit folgendem Ergebnis: 1. JSV Alsdorf vor DJK FV Haaren, FSV Köln Nord und SC Düsseldorf West. Das folgende Bambini-Jugend-Turnier mit neun Mannschafen gewann SV Eilendorf vor FC Pesch. Beim E1-Turnier wurde die Mannschaft von SG Linden-Neusen/Weiden/Broicher Siedlung ungeschlagen Turniersieger vor der ebenfalls ungeschlagenen E1-Jugend von Alemannia Mariadorf. Würdiger Sieger mit der maximalen Punktzahl von 18 Punkten wurde beim F1-Jugend-Turnier der SV Eilendorf vor SG Weiden/Br.Siedlung/Linden-Neusen.

Zahlreiche Zuschauer

Beim D1-Turnier für 11er-Mannschaften lagen wiederum zwei Teams mit zwölf Punkten punktgleich an der Spitze. Aufgrund der besseren Tordifferenz siegte die Mannschaft vom Gastgeber Mariadorf vor Hilal Bergheim. Bei der Finalrunde der C-Jugend siegte DJK Arminia Eilendorf im Finale gegen Alemannia Mariadorf.

Am Abschlusstag der Sportwoche gingen die Bambini-2-Mannschaften an den Start. Das mit zehn Mannschaften besetzte Turnier vor zahlreichen Zuschauern gewannen die Bambini des JSV Baesweiler, die alle Spiele gewannen. Die letzten Turnierspiele bestritten die F2-Junioren. Das Finale gewann die Mannschaft des SC West Köln deutlich mit 5:0 Toren gegen Rhenania Richterich. Die Gäste aus Köln siegten auch schon beim diesjährigen Hallencup der Jugendabteilung von SV. Alemannia Mariadorf.

Dank an die Eltern

Arno Schmitz und Jugendleiter Karl-Heinz Barth, die sich angesichts des Turnierverlaufs mehr als zufrieden zeigten, dankten den vielen Eltern, die durch ihre Mithilfe zum reibungslosen Ablauf entscheidend beitrugen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert